Sendenhorster Verwaltung grüßt mit bunten Ballons
Stadt macht Menschen Mut

Sendenhorst -

Der rote „Mutmachballon“ ist im Sendenhorster Rathaus angekommen. Bürgermeisterin Katrin Reuscher und ihre Mitarbeiter haben ihn gerne angenommen, denn auch sie wollen den Menschen in der Stadt Mut machen in diesen schweren Corona-Zeiten. Von Josef Thesing
Dienstag, 30.03.2021, 13:34 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.03.2021, 13:34 Uhr
Aus fast allen geöffneten Fenstern hielten die Mitarbeiter des Rathauses bunte „Mutmachballons“ nach draußen.
Aus fast allen geöffneten Fenstern hielten die Mitarbeiter des Rathauses bunte „Mutmachballons“ nach draußen. Foto: Josef Thesing
Den Anfang macht „Kumpel“, der Labrador von Bürgermeisterin Katrin Reuscher. Er trägt den roten Luftballon am Stöckchen aus dem Rathaus heraus in die strahlende Sonne. Am Dienstagvormittag ist die Mutmach-Aktion aus dem St.-Josef-Stift in der Sendenhorster Stadtverwaltung angekommen. Die Initiatoren aus den Krankenhaus hatten – wie berichtet – die Bürgermeisterin als zweiten Partner bei der Aktion nominiert – und Katrin Reuscher hatte das gerne angenommen. Und nicht nur sie: Am Ende stehen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung – natürlich einzeln – an geöffneten Fenstern und halten bunte Ballons nach draußen. „Auch wir wollen in diesen Zeiten etwas Mut machen“, erklärt Katrin Reuscher. Und sie bedankt sich zum Schluss bei allen, die dabei sind.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7893206?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7893206?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker