Bürgermeisterin blickt besorgt auf rasante Covid-19-Entwicklung in Sendenhorst
„Weitere Maßnahmen“ nicht ausgeschlossen

Sendenhorst/Albersloh -

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt in Sendenhorst seit Ende März kontinuierlich. Das bereitet der Bürgermeisterin große Sorgen, vor allem, weil sich Menschen bei privaten Zusammenkünften infiziert haben. Die Stadt schließt verschärfte Maßnahmen nicht aus. Von Josef Thesing
Freitag, 09.04.2021, 16:50 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.04.2021, 16:50 Uhr
Bürgermeisterin Katrin Reuscher appelliert an die Bürger, Selbsttests durchzuführen.
Bürgermeisterin Katrin Reuscher appelliert an die Bürger, Selbsttests durchzuführen. Foto: Josef Thesing
Seit Ende März steigt die Zahl der Corona-Infizierten in Sendenhorst kontinuierlich, nachdem die Lage vorher scheinbar gut im Griff war. „Das erfüllt uns mit großer Sorge“, erklärt Bürgermeisterin Katrin Reuscher am Freitagnachmittag im Gespräch mit der Redaktion. Die Stadt hat ermittelt, dass es keinen eindeutigen Infektionsherd gibt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker