Entwicklung der Sendenhorster Finanzen in Corona-Zeiten
Nicht so schlimm wie erwartet

Sendenhorst/Albersloh -

Die Entwicklung des städtischen Haushalts ist in diesen Corona-Zeiten nicht so negativ, wie das zum Teil erwartet wurde. Das vergangene Jahr endete mit einem Überschuss im Etat, und das erste Quartal 2021 verlief bisher nach Plan. Von Josef Thesing
Montag, 19.04.2021, 16:06 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.04.2021, 16:06 Uhr
Der Bau des Verwaltungstraktes an der Montessori-Gesamtschule soll bald abgeschlossen sein.
Der Bau des Verwaltungstraktes an der Montessori-Gesamtschule soll bald abgeschlossen sein. Foto: Josef Thesing
Wie sich die Haushaltslage der Stadt in diesen Pandemie-Zeiten weiter entwickelt, ist kaum zu prognostizieren. Das geht aus dem Finanzzwischenbericht der Kämmerin hervor, der am Donnerstag (22. April) in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vorgelegt wird. „ Neben dem zentralen Thema der Erhaltung der Gesundheit bereiten vor allem die Fragen nach den wirtschaftlichen und finanziellen Folgen dieser Krise Sorgen. “ Aus dem Lagebericht „Auch das Jahr 2021 ist geprägt durch das Coronavirus. Neben dem zentralen Thema der Erhaltung der Gesundheit bereiten vor allem die Fragen nach den wirtschaftlichen und finanziellen Folgen dieser Krise Sorgen“, heißt es dort.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7923941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7923941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker