Sparkasse und Volksbank kooperieren in Albersloh
Gemeinsames Selbstbedienungsangebot

Albersloh -

Wie in schon vielen kleineren Orten im Kreis Warendorf werden nun auch in Albersloh Volksbank- und Sparkassen-Kunden einer gemeinsamen Selbstbedienungs-Filiale betreut. Die beiden Institute legen ab sofort ihre SB-Center an der Sendenhorster Straße zusammen. Das Volksbank-Servicecenter am Teckelschlaut wird Ende des Monats geschlossen.

Donnerstag, 22.04.2021, 15:38 Uhr aktualisiert: 22.04.2021, 15:40 Uhr
Volksbank Regionalleiter Daniel Averesch und Sparkassen-Geschäftsbereichsleiterin Simone Goertz laden ab Freitag, 23.04. in die neue „kombinierte“ Volksbank-Sparkassen SB-Filiale in Albersloh ein. Bei Fragen melden Sie
Volksbank Regionalleiter Daniel Averesch und Sparkassen-Geschäftsbereichsleiterin Simone Goertz laden ab Freitag, 23.04. in die neue „kombinierte“ Volksbank-Sparkassen SB-Filiale in Albersloh ein. Bei Fragen melden Sie Foto: Volksbank Münster Nord

Aus zwei mach eins: Die Volksbank Münsterland Nord eG und die Sparkasse Münsterland Ost betreiben ab heute (23. April) eine gemeinsame Selbstbedienungsfiliale in den modernisierten Räumlichkeiten der Sparkasse an der Sendenhorster Straße 6 in Albersloh. Kundinnen und Kunden beider Institute stehen dort ein Geldautomat, Kontoauszugsdrucker und Selbstbedienungsterminals für Überweisungen und andere Services zur Verfügung, teilen die beiden Unternehmen mit.

Standort wirtschaftlich weiter betreiben

Mit dem Kooperationsstandort reagieren Volksbank und Sparkasse, die bereits zwei gemeinsame SB-Geschäftsstellen betreiben, auf das sich seit Jahren verändernde Kundenverhalten. Immer häufiger nutzen Kundinnen und Kunden die Möglichkeit des mobilen, bargeldlosen Bezahlens mit Karte oder Smartphone. Zudem werden große Teile des Zahlungsverkehrs online abgewickelt und für viele Bankangelegenheiten verstärkt digitale Kanäle genutzt, heißt es in der Mitteilung. Vor diesem Hintergrund seien auch die Nutzungszahlen der SB-Einrichtungen von Sparkasse und Volksbank in Albersloh seit Jahren rückläufig.

„Mit der gemeinsamen SB-Filiale bleiben wir dauerhaft vor Ort und stellen für unsere Kunden die Bargeldversorgung und weitere Selbstbedienungsangebote sicher. Gleichzeitig erlaubt uns die Kooperation, den Standort auch künftig wirtschaftlich sinnvoll zu betreiben“, freuen sich Regionalleiter Daniel Averesch von der Volksbank und Geschäftsbereichsleiterin Simone Goertz von der Sparkasse auf die Zusammenarbeit.

Während die Kunden der Sparkasse auch künftig an gewohnter Stelle den SB-Service finden, schließt die Volksbank im Zuge der Kooperation ihre SB-Geschäftsstelle am Teckelschlaut 9 ab dem 30. April. „Da der neue gemeinsame Standort nur wenige Meter entfernt ist, bleiben die Wege für unsere Kunden in Albersloh kurz“, erklärt Averesch.

Für Beratungsgespräche werden die Kunden der Volksbank künftig je nach Wunsch von den größeren Filialen oder Kompetenz-Centern in Wolbeck, Sendenhorst oder Hiltrup betreut. Die Sparkasse steht an den gleichen Standorten wie gewohnt mit ihren Beratungscentern zur Verfügung. „Hier sind wir ganz in der Nähe persönlich für unsere Kundinnen und Kunden da“, so Goertz und Averesch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7930139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker