Erleichterung für Müllabfuhr am Nordgraben in Sendenhorst
Wenn alle Nachbarn sich einig sind

Sendenhorst -

Weniger Lärm, weniger Abgase und weniger Rangieren: Die Anlieger des Nordgrabens haben die Müllabfuhr in Eigenregie neu organisiert. Die Tonnen stehen nun nur noch an einer Straßenseite und in Gruppen. Das reduziert die Fahren der Müllfahrzeuge. Von Josef Thesing
Freitag, 23.04.2021, 17:58 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 23.04.2021, 17:58 Uhr
Am Nordgraben stehen die Mülltonnen nun in Gruppen an nur einer Straßenseite. Josef Goffings (r.) und Gerd Bröcker haben das organisiert.
Am Nordgraben stehen die Mülltonnen nun in Gruppen an nur einer Straßenseite. Josef Goffings (r.) und Gerd Bröcker haben das organisiert. Foto: Josef Thesing
Manchmal kann ein einfacher Gedanke dazu beitragen, die Dinge ein bisschen besser zu machen. Und wenn es dann noch mit der Umsetzung klappt, die zumeist ein bisschen anspruchsvoller ist, dann können im besten Fall viele davon profitieren. Der Sendenhorster Josef Goffings hatte mit Blick auf die Müllabfuhr auf dem Nordgraben einen solchen einfachen Gedanken. Die Straße ist, wie auch die übrigen Gräben, eng und für die Fahrer der Müllabfuhr eine echte Herausforderung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7931966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7931966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker