Telgte
Gut für die Laune: Blumen ins Beet

Samstag, 28.03.2009, 07:03 Uhr

Telgte - Und er kommt doch. Irgendwann bestimmt. Rainer Woltering kann die ganze Ungeduld auch nicht so ganz verstehen. Dass es im März einstellige Temperaturen gibt und Frost in der Nacht, das sei in diesen Breitengraden nun einmal normal, erinnert er. Dennoch sehnen sich die Telgter - und garantiert nicht nur sie - nach Wärme, nach Sonne, nach Helligkeit und nach bunten Farben.

Nun, was die bunten Farben im Garten oder auf dem Balkon anbetrifft, kann der Pflanzenfachmann Woltering Entwarnung geben: Die roten und weißen Gänseblümchen (Bellis), die süßen zweifarbigen Hornveilchen, die leuchtenden Narzissen oder die roten, gelben, orangen und pinkfarbenen Primeln kann Mann oder Frau getrost ins Beet oder in den Topf pflanzen und ihn nach draußen stellen - ein bisschen Frost können dieses Frühlings-Blüher ab. Wer jetzt allerdings Geranien kauft und die ins Beet pflanzt, kann diese nach der ersten Frostnacht - auch getrost - vergessen. Der Garten-Fachhandel, sagt Woltering, werde Geranien und andere Sommer-Blüher auch nicht vor Ostern anbieten. Glücklich die, die nach diesem langen und grauen und einfach nicht enden wollenden Winter in einer Gärtnerei arbeiten und den ganzen Tag die bunte Frühjahrs-Pracht vor Augen haben, wie zum Beispiel Vanessa Schlamann. Sie absolviert bei Woltering eine Ausbildung im Zierpflanzenbau.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/517874?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703620%2F703649%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker