Telgte
Vom Blücherfelsen zum Kleeberg

Dienstag, 20.04.2010, 16:04 Uhr

Telgte - Eine wunderschöne Tour erlebten 31 Wanderfreunde des TV Friesen auf dem Wanderweg X 18 des Westfälischen Heimatbundes vom Blücherfelsen bei Brochterbeck bis zum Kleeberg bei Lengerich. Zunächst ging es unter der Führung von Alfons Leifhelm hinauf zum Kammweg, wo der X 18 mit dem Hermannsweg zusammentrifft. Bald darauf gelangten die Wanderer an eine Kapelle mit dem Namen „Maria Wegweiserin“, die 1934 von der katholischen Jugend Brochterbecks erbaut worden war.

Über einen parallelen Weg des Kamms gelangte die Gruppe auf einen Waldlehrpfad. In den 1950er Jahren entstand dort eine Versuchsfläche einer Forstbaumschule mit „ausländischen“ Baumarten wie Mammutbaum, Douglasie und Scheinzypresse. Fast in Tecklenburg angekommen, gönnte man sich einen Schlenker zum Waldgebiet „Sundern“. Nach der Mittagsrast an der Freilichtbühne Tecklenburg ging es durch die Hexenküche steil bergab, vorbei an der ehemaligen Sägemühle von Haus Marck, heute beherbergt das Gebäude die Biologische Stadion des Kreises Steinfurt.

Nach 18 Kilometern endete die Tour. Am 16. Mai geht es auf der nächsten Etappe durch den Teutoburger Wald von Lengerich nach Lienen. Gäste sind hierzu wie immer willkommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/191305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703590%2F703613%2F
Nachrichten-Ticker