Telgte
Eheringe und Brautkleider gesucht

Freitag, 18.02.2011, 00:02 Uhr

Telgte - Die Arbeiten für die neue Konzeption des Telgter Museums laufen auf Hochtouren. Im Moment werden die einzelnen Objekte ausgewählt, fotografiert und vermessen, damit der Gestalter die nötigen Informationen für die Einrichtung hat. Doch in einigen Abteilungen fehlen noch Objekte. „Es wäre schön, wenn das Museum diese Objekte für seine Sammlung und zukünftige Dauerausstellung bekommen könnte“, meint Dr. Anja Schöne . Sie sucht vor allem noch Exponate für die Abteilung zu den Festen im Lebenslauf. Konkret benötigt das Museum ein Paar Eheringe . Sie sollten aus der Zeit zwischen 1900 und 1920 stammen. Außerdem möchte das Museum ein frühes weißes Brautkleid ausstellen. „Im Münsterland wurden noch lange schwarze Brautkleider getragen“, weiß Anja Schöne. „Schön wäre ein weißes Brautkleid aus den 1920er Jahren. Gerne würden wir auch das Bildarchiv um Hochzeitsfotos aus der Zeit zwischen 1920 und heute ergänzen.“ Die Fotos werden - falls sie dem Museum nicht überlassen werden können - eingescannt und zurückgegeben. Schließlich sucht das Haus für eine andere Abteilung noch einen Doktorhut. Dieser könnte auch aus jüngster Zeit stammen. Wer dem Museum helfen kann wird gebeten, sich unter ' 93 12 14 zu melden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/137943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703572%2F703585%2F
Frosch-Wintersportler sind wohlauf
Nach dem Abgang der Lawine wurden vier Verletzte geborgen. Vermisste gibt es nach Angaben der Behörde derzeit nicht.
Nachrichten-Ticker