Tierschutz wird verbessert
Verabredungen für Pferdemarkt 2012

Telgte -

Der Tierschutz auf dem Mariä-Geburts-Markt soll weiter verbessert werden. Das haben die Stadt, das Veterinäramt Warendorf und der Tierschutzverein Münster verabredet.

Mittwoch, 23.11.2011, 15:11 Uhr

„Wir möchten die Anregungen und Hinweise von Tierschützern und die konkreten Verbesserungsvorschläge des Kreisveterinäramtes aufgreifen und die Umsetzung vorbereiten“, so die Geschäftsführerin der städtischen Wirtschaftsbetriebe, Anja Schlenker , nach einer Unterredung mit den beteiligten Organisationen.

Auch nach dem diesjährigen Markt waren laut Mitteilung der Stadt wieder Rückmeldungen hinsichtlich der dort angebotenen Tiere eingegangen. Der Tierschutzverein, der im September erstmalig mit einem Stand auf dem MGM präsent war, habe ebenfalls einige Hinweise erhalten.

„Vielen besorgten Besuchern, die auf Missstände hingewiesen haben, konnte bereits am Markttag durch die anwesenden Tierärztinnen erklärt werden, dass bestimmte Tiere, auf die gezielt aufmerksam gemacht wurde, aus tierschutzrechtlichen Gründen nicht vom Markt ausgeschlossen werden müssen“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus.

Auch zukünftig sei es das Bestreben aller Beteiligten, dem Tierschutz auf dem Markt gerecht zu werden. Hierfür wurde weiterhin eine enge Zusammenarbeit abgestimmt. So soll es beispielsweise im Bereich des Pferdemarktes eine zusätzliche Wasserentnahmestelle geben, auf die bereits vorhandenen wird verstärkt hingewiesen. Die Kleintier- und Geflügelhändler erhalten schon im Vorfeld des Marktes ein gemeinsam vom Tierschutz und dem Veterinäramt entwickeltes Merkblatt, auf dem nochmals auf die Vorgaben hinsichtlich des Anbietens der Tiere hingewiesen wird.

Der Tierschutzverein will im nächsten Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf dem Markt präsent sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/84767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703572%2F703574%2F
Nachrichten-Ticker