Jede Kuh ist eine kleine Biogasanlage
Über 50 Mitglieder der CDU-Seniorenunion besichtigen Hofmolkerei Fockenbrock

Telgte -

„Wir haben ein Thema gefunden, das viele interessiert.“ Herbert Niehaus, Vorsitzender der Seniorenunion der CDU Telgte, freute sich über die gute Resonanz. Fast 60 Leute waren gekommen, um sich bei der Hofmolkerei Fockenbrock über den Weg der Milch zu informieren.

Montag, 09.01.2012, 14:01 Uhr

Jede Kuh ist eine kleine Biogasanlage : Über 50 Mitglieder der CDU-Seniorenunion besichtigen Hofmolkerei Fockenbrock
Die Senioren der CDU haben gestern die Hofmolkerei Fockenbrock besucht. Dazu gehörte auch eine Betriebsbesichtigung. Foto: erh

Uschi und Manfred Fockenbrock begrüßten die Gäste und führten sie zunächst zu den Ställen der Kälbchen. „Zwischen zwölf und 24 Stunden nach der Geburt werden die Neugeborenen von ihren Müttern getrennt“, erläuterte Fockenbrock. Die Tiere erhielten sofort eine Marke, die sie auf ihrem Lebensweg begleite. Obwohl getrennt, würden die Kälbchen regelmäßig mit Muttermilch versorgt, auch um deren Immunsystem zu entwickeln.

Bei „Wind und Wetter“ stehen die Jung-Tiere in einem großen Stall an der frischen Luft. Fockenbrock nahm einen erwarteten Einwand vorweg: Es hat lange gedauert, ehe erkannt worden ist, dass jedes Rind eine kleine Biogasanlage ist: Die Tiere frieren nicht.“ Lediglich bei wirklich extremen Wetterverhältnissen müsse etwas gegen den Wind getan werden.

Die Hofmolkerei Fockenbrock hat rund 80 Milchkühe. Die durchschnittliche Milchleistung pro Jahr liegt „knapp unter 10 000 Liter“, erfuhren die Besucher.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/593477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F703571%2F
Nachrichten-Ticker