Veranstaltung der Grünen
Grüne: Pflege benötigt umfassende Reform

Telgte -

„Die Pflege braucht eine stärkere Lobby.“ Das machte die grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink bei einer Informationsveranstaltung ihrer Partei deutlich. Sie fordert eine umfassende Pflegereform.

Donnerstag, 16.02.2012, 17:02 Uhr

Veranstaltung der Grünen : Grüne: Pflege benötigt umfassende Reform
Die pflegepolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre standen im Mittelpunkt eines Informations- und Diskussionsabends, zu dem Ursula Mindermann, Dr. Peter Spieker, Maria Klein-Schmeink und Sabine Grohnert (v.l.) von den Grünen am Mittwochabend in das Bürgerhaus eingeladen hatten. Foto: Große Hüttmann

„Die Pflege braucht eine stärkere Lobby.“ Das machte die grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink am Mittwochabend bei einer Informationsveranstaltung ihrer Partei deutlich. Sie fordert eine umfassende Pflegereform und stellte unter anderem die Pflege-Bürgerversicherung der Grünen im Detail vor.

Die Probleme, für deren Lösung es eine solide Finanzierung geben müsse, seien zum Beispiel die weitere Zunahme der Pflegebedürftigen, die Verdoppelung der Zahl Demenzkranker bis 2050 sowie eine zunehmende Verschiebung von der ambulanten zur stationären Pflege.

Deutliche Kritik übte die Bundestagsabgeordnete am jetzigen System: Mit der ungerechten Zweiteilung in soziale und private Pflegeversicherung könnten sich heute ausgerechnet die wirtschaftlich leistungsstärksten und im Durchschnitt auch gesündesten Bevölkerungsgruppen dem Solidarausgleich entziehen.

„Für eine Pflege der Zukunft“, so Maria Klein-Schmeink, reiche eine Finanzreform alleine nicht aus. Es bedürfe vielmehr mutiger Strukturreformen und eines grundlegenden Umdenkens bei den Akteuren. Dabei müssten die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen konsequent in den Mittelpunkt aller politischen Bemühungen gestellt werden. Das müsse sich auch in neuen Ansätzen des Wohnens zeigen. Das Konzept des Wohnstifts St. Clemens etwa lobte die Abgeordnete ausdrücklich. Vor der Diskussionsveranstaltung hatte sie sich dort umgeschaut.

Zugleich forderte die Bundestagsabgeordnete eine bessere Bezahlung sowie optimierte Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege. Dieser anspruchsvolle Beruf werde heute keineswegs so entlohnt, wie es sein müsste.

Anschließend stellte sie die Kernpunkte der grünen Pflege-Bürgerversicherung vor:

► die Einbeziehung aller Bürger sowie sämtlicher Einkommensarten,

    ► deutliche Leistungsverbesserungen,

    ► Schaffung einer nachhaltigen finanziellen Grundlage für eine professionelle Pflege.

   Während der Diskussionsveranstaltung gab Karin Fischer vom Demenznetzwerk Telgte Einblicke in den Alltag von Pflegekräften. Die Telgter Grünen sehen diese Thematik im engen Zusammenhang mit dem städtischen Demografieprozess und wollen sie in den nächsten Monaten weiterverfolgen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/660340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F703570%2F
Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Protest gegen AfD-Empfang: Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Nachrichten-Ticker