Aktion von Hanse und Wirtschaftsförderung
Attraktive Zwischendeko statt Leerstand

Telgte -

Von einer Win-win-Situation sprach der städtische Wirtschaftsförderer Andreas Bäumer. Für Immobilienbesitzer Rüdiger Terlau ist es die Möglichkeit zu zeigen, dass das Ladenlokal an der Emsstraße interessant ist. Mit Zwischendekorationen wie der von Michael B. Ludwig sollen Leerstände im Straßenbild kaschiert werden.

Freitag, 30.03.2012, 10:03 Uhr

Aktion von Hanse und Wirtschaftsförderung : Attraktive Zwischendeko statt Leerstand
Freuen sich über die Gestaltung des derzeit leer stehenden Geschäftes an der Emsstraße (v.l.): Stefan Börste (Hanse), Rüdiger Terlau (Immobilienbesitzer), Michael B. Ludwig (Künstler) und Andreas Bäumer (Wirtschaftsförderer der Stadt). Foto: Biniossek

Von einer Win-win-Situation sprach der städtische Wirtschaftsförderer Andreas Bäumer . Für Immobilienbesitzer Rüdiger Terlau ist es die Möglichkeit zu zeigen, dass das derzeit leer stehende Ladenlokal an der Emsstraße interessant ist. Und für Künstler Michael B. Ludwig ist es schließlich die Chance, seine Werke einem breiten Publikum vorzustellen. Erstmals in Telgte wurde am Donnerstag ein Leerstand optisch aufgewertet. Ludwigs Kunst ist im ehemaligen Schlecker-Markt als Zwischendekoration bis zur Neuvermietung zu sehen. „Das Erscheinungsbild der Emsstraße wird so verbessert“, sagte Stefan Börste von der Kaufmannschaft Hanse. Er hofft wie Terlau, dass dies auch ein Anreiz für einen potenziellen Bewerber ist, den rund 150 Quadratmeter großen Laden mit einem Einzelhandelsangebot neu zu beleben.

Die Verwaltung hatte Anfang des Jahres dazu aufgerufen, leer stehende Geschäfte bis zur Neuvermietung zu gestalten und das Bild der Innenstadt so aufzuwerten. „Insgesamt 14 Interessenten haben sich gemeldet, darunter Handwerk, Handel und Künstler“, berichtete Bäumer. Terlau hat sich ganz bewusst für einen Kunstschaffenden entschieden, um sein Ladenlokal in dieser exponierten Innenstadtlage zu präsentieren. „Ich wollte einerseits einem Künstler einen Raum geben, andererseits aber natürlich zeigen, wie attraktiv die Emsstraße und diese Verkaufsfläche ist.“ Anfragen von Mietern hatte Terlau. „Die müssen aber zur Straße und zur Stadt passen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/691691?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F703569%2F
Projekt auf der Ostseite des Hauptbahnhofs
Am Mittwochmittag erfolgte auf der Bahnhof-Ostseite der Spatenstich für das Hansator.
Nachrichten-Ticker