Generalversammlung: Ulrich Michael bleibt Vorsitzender
Kulturfreunde bieten spartenübergreifendes Angebot

Telgte -

Nach dem geglückten Start mit dem Besuch der Komödie „Bunbury“ von Oscar Wilde in Bochum will der Kultur-Freundeskreis weitere Theaterfahrten anbieten. Der Mann, der diese Sparte betreut, gehört jetzt auch dem Vorstand des Vereins an. Sven Reimann wurde in der Generalversammlung zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Donnerstag, 22.03.2012, 18:03 Uhr

Nach dem geglückten Start mit dem Besuch der Komödie „ Bunbury “ von Oscar Wilde in Bochum will der Kultur-Freundeskreis in Zukunft weitere Theaterfahrten anbieten. Der Mann, der diese Sparte betreut, gehört jetzt auch dem Vorstand des Vereins an. Sven Reimann wurde in der Generalversammlung am Mittwochabend zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er löst Dr. Hans-Martin Müller ab.

Auch die Opernfahrten, die seit 2008 von Helma Brink organisiert werden, will der Verein beibehalten. Zudem soll die Literatursparte stärkere Beachtung finden. Literarisch hatte die Versammlung auch begonnen, als Reinhild Essing eine Passage aus Elizabeth von Arnims „Einsamer Sommer“ vortrug. Essing und Walburga Westbrock besetzen als Beisitzerinnen im Vorstand die Rubrik Literatur. Helma Brink wurde neu in diese Funktion gewählt anstelle von Theresia Steinkuhl.

Ansonsten gab es keine Veränderungen im Vorstand: Ulrich Michael bleibt für weitere drei Jahre Vorsitzender, Alfons Große Stetzkamp Schatzmeister und Simone Thieringer Schriftführerin. Siegfried Becker, Tobias Köhler und Gregor Stewing sind die weiteren Beisitzer.

Trotz der Öffnung zu anderen kulturellen Angeboten bleibt die Kammerkonzertreihe ein Schwerpunkt des Vereins. Im vorigen Jahr hatte die Reihe mit einem Plus von 3000 Euro abgeschlossen, wie Alfons Große Stetzkamp sagte. Bei den Abo-Einnahmen habe es 2011 erfreulicherweise erstmals wieder eine Steigerung gegeben, erklärte Ulrich Michael. Die aktuelle Reihe geht wie berichtet am Sonntag zu Ende. Die näch­ste Spielzeit hat der künstlerische Leiter Tobias Köhler längst geplant. „Es kommen viele bekannte Gesichter, die bereits in Telgte aufgetreten sind“, so Köhler in einer Presseinformation, darunter das Amaryllis Quartett sowie Gerhard Vielhaber (Mariani Quartett) und Annika Treutler. Nicht zu vergessen die Sinfonietta Köln. Dieses Orchester hat sich das Publikum noch einmal gewünscht. Ein besonderes Programm erwartet die Besucher auch im Dezember bei der „Night of the Opera“ in der Besetzung Klavier, Posaune und Bassposaune.

Die Vernetzung mit anderen Anbietern wie dem Kulturforum Ostbevern oder der VHS wirke sich bei Einzelveranstaltungen (Ausstellungsfahrten, Kunstvorträgen) sehr positiv aus, berichtete Ulrich Michael. So komme man auf genügend hohe Teilnehmerzahlen.

Im eigentlichen Vereinsleben des Kultur-Freundeskreises spielt der Schnadgang eine große Rolle. Er soll in diesem Jahr nicht nur gemeinsam mit dem Heimatverein, sondern auch mit dem Westbeverner Krink durchgeführt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/686797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F703569%2F
St. Lamberti segnet Gläubige mit „Aschekreuz to go“
Pfarrer Hans-Bernd Köppen zeichnet Inga Blomberg am Aschermittwoch an der Lambertikirche mit einem Aschekreuz.
Nachrichten-Ticker