Barmer GEK
Markt für Rentenberatung wächst

Telgte -

Die Barmer GEK ergänzt ihr Dienstleistungsangebot um einen weiteren Baustein: Am Donnerstag, 3. Januar, findet erstmals eine Rentenberatung in der Geschäftsstelle an der Münsterstraße statt.

Freitag, 28.12.2012, 09:12 Uhr

Uwe Hessing (sitzend) wird ab 3. Januar einmal monatlich Rentenberatungen in der Barmer-Geschäftsstelle an der Münsterstraße durchführen. Darüber freut sich Geschäftsstellenleiter Matthias Strotmann.
Uwe Hessing (sitzend) wird ab 3. Januar einmal monatlich Rentenberatungen in der Barmer-Geschäftsstelle an der Münsterstraße durchführen. Darüber freut sich Geschäftsstellenleiter Matthias Strotmann. Foto: Große Hüttmann

Nach vorheriger Anmeldung steht Uwe Hessing , Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund , den Interessierten bei allen Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis sowie die entsprechenden Unterlagen, die für die Bearbeitung eines Antrages oder zur Klärung eines Sachverhalts notwendig sind.

„In der Vergangenheit hatten wir immer wieder Anfragen von Barmer-Versicherten, die gerne eine Beratung in unseren Räumen hätten“, sagt Geschäftsstellenleiter Matthias Strotmann . Deshalb sei die Barmer GEK jetzt sehr froh, nicht nur ein entsprechendes Angebot unterbreiten zu können, sondern in Uwe Hessing auch einen Versichertenältesten gefunden zu haben, der sich mit der Materie exzellent auskenne. Die Beratungen werden zukünftig an jedem ersten Donnerstag im Monat ab 16.30 Uhr stattfinden. Eine vorherige Anmeldung ist wegen der Terminabstimmung unbedingt notwendig. Diese kann entweder während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle an der Münsterstraße oder unter 08 00/33 20 60 78 63 90 erfolgen.

Bislang gibt es in Telgte ein Beratungsangebot der Deutschen Rentenversicherung, das einmal monatlich in der AOK-Geschäftsstelle stattfindet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1367615?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F1792818%2F
Führerschein B 196 – Motorradfahren ohne Prüfung
Fahrlehrer Ulf Imort begrüßt die Idee, unter bestimmten Bedingungen mit einem Autoführerschein Motorrad fahren zu dürfen.
Nachrichten-Ticker