Matheknobelei an der Clemensschule
Rechnen mit pfiffigen Ideen

Telgte -

An der Clemensschule fand jetzt die dritte Matheknobelei statt. Hier kam es nicht nur auf das Rechnen an, sondern auch auf pfiffige Ideen, um ans Ziel zu kommen.

Dienstag, 18.12.2012, 17:12 Uhr

In zwei Runden wurden an der Clemensschule die Sieger und Platzierten des Mathematikwettbewerbs ermittelt.
In zwei Runden wurden an der Clemensschule die Sieger und Platzierten des Mathematikwettbewerbs ermittelt. Foto: Schule

An der Clemensschule fand jetzt die dritte Matheknobelei statt. Hier kam es nicht nur auf das Rechnen an, sondern auch auf pfiffige Ideen, um ans Ziel zu kommen. In der er­sten Runde kämpfte jeder Schüler für sich. Die Sieger der einzelnen Klassen benötigten in der zweiten Runde Teamgeist. So rauchten bei manchen von ihnen die Köpfe.

Am Ende gingen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 7 Kevin Ludwig , Kira Knauer , Jannes Schmidt und Yasmine Sand (alle Klasse 7) als Sieger hervor. Melina Alipaß und Marlena Scharlau (Klasse 5) landeten auf dem zweiten Platz, und Igor Bengraf, Julia Holzapfel und Leon Wietkamp aus der 6. Klasse belegten den dritten Rang.

Bei den älteren Schülern siegten Johannes Große Jäger und Valentino Marjanovic (Kl. 10a). Ihnen folgten Kevin Gröning, Sarah Lustig und Christian Wilhelmer (9b).

Zwei Mannschaften belegten den dritten Platz: Seval Aksoy, Max Rüter, Peer Starzonek (8a) sowie Lars Greshake, Dominik Tegelbeckers und Besra Oyur aus der 9b. Lea Lorenz und Rene Voßkamp aus der 8b schafften den vierten Platz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1354311?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F1792818%2F
Nachrichten-Ticker