Umbau am Schulzentrum
Pausenhalle hat größten Handlungsbedarf

Telgte -

Am 6. Februar wird feststehen, ob die Sekundarschule die Hürde von 75 Anmeldungen überspringt und damit im nächsten Sommer gegründet werden kann. Zwischenzeitlich gehen im Rathaus die Überlegungen weiter, wie ein schrittweises Hereinwachsen der neuen Schule bei gleichzeitigem Auslaufen von Haupt- und Realschule am Schulzentrum baulich realisiert werden kann.

Samstag, 22.12.2012, 16:12 Uhr

Wie berichtet, liegen dazu drei Vorentwürfe von Architekten auf dem Tisch. Noch ist nicht klar, ob mit einem von diesen – und wenn ja, mit welchem – weitergearbeitet wird. Ein externes Büro mache diese Entwürfe zurzeit vergleichbar, berichtete Bürgermeister Pieper vor der Presse. So gab es von den Planern zum Beispiel unterschiedliche Aussagen darüber, ob die Fenster im Altbau des Schulzentrums ausgetauscht werden müssen oder nicht.

„Es ist zeitlich und finanziell ein Riesenprojekt“, so Pieper. Die Verwaltung schreckt davor aber nicht zurück. „Es ist richtig, ein Signal zu setzen“, unterstrich der Bürgermeister, dass die Stadt als Schulträger bereit sei, diesen Weg zu gehen, bei dem man sich noch ganz am Anfang befinde.

Da die Sekundarschule im nächsten Sommer starten soll, wird in den Haushalt 2013 Geld eingestellt, um die erforderlichen ersten drei Klassenzimmer zu errichten. Sie bestehen jeweils aus zwei miteinander verbundenen Räumen, um getrennten Gruppenunterricht durchführen zu können.

Den vordringlichen Baubedarf, der über die Schaffung von Klassenräumen hinaus geht, sieht die Stadtverwaltung bei einer Erneuerung der Pausenhalle . Den Sanierungsbedarf am Ist-Zustand bezifferte Wolfgang Pieper auf 1,3 Millionen Euro. Die drei Planer des Mini-Wettbewerbs hatten unterschiedliche Vorschläge gemacht, wie man anstatt der alten Pausenhalle einen neuen Akzent setzen könnte. So wurde eine Aufenthaltsfunktion gekoppelt mit einer barrierefreien Verbindung zwischen den oberen Etagen der beiden Schultrakte.

Über den aktuellen Sachstand will die Verwaltung am 8. Januar im Schulausschuss berichten. Mit ersten Entscheidungen ist im März zu rechnen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1359696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F1792818%2F
Aaseestadt - beliebtes stadtnahes Wohnviertel
Münsters Stadtviertel im Porträt: Aaseestadt - beliebtes stadtnahes Wohnviertel
Nachrichten-Ticker