Nachbildung
Hungertuch auf Durchreise

Telgte -

1700 Arbeitsstunden hat Ursula von Saint-George in eine Nachbildung des Telgter Hungertuchs investiert. Am Mittwoch hat sie das bestickte Leinen als Schenkung dem Museum Religio übergeben.

Mittwoch, 06.02.2013, 18:02 Uhr

Ursula von Saint-George hat die von ihr angefertigte Nachbildung des Hungertuchs dem Museum Religio übergeben. Berend Kok (r.) packte das Leinenbanner gleich wieder ein und nahm es mit nach Enschede. Foto: Greife
Ursula von Saint-George hat die von ihr angefertigte Nachbildung des Hungertuchs dem Museum Religio übergeben. Berend Kok (r.) packte das Leinenbanner gleich wieder ein und nahm es mit nach Enschede. Foto: Greife

„Ich habe eine besondere Beziehung zum Sticken. Und als ich das Hungertuch gesehen habe, war mir klar, dass ich es nachmachen wollte“, sagte die Münsteranerin. Ihre Handarbeit ist mit einer Höhe von 1,33 Meter und einer Breite von 2,25 Meter deutlich kleiner als das Original aus dem Jahr 1623.

Eigentlich sollte es während der bevorstehenden Fastenzeit in der Wallfahrtskapelle aufgehängt werden, berichtete Museumsleiter Dr. Thomas Ostendorf . Doch schon am Mittwoch wurde das im vergangenen Jahr entstandene Hungertuch gleich wieder eingepackt – für eine Ausstellung im Reichsmuseum Twente / Niederlande . In Enschede sind vom 13. Februar bis 1. April „Hungertücher aus Twente und dem Münsterland“ zu sehen.

Ursprünglich sei vorgesehen gewesen, für diese Ausstellung ein Hungertuch zu verleihen, das Ende der 1920er Jahre von Lotte Bach , Edith Ostendorf und Hilde Brom-Fischer angefertigt worden war, erläuterte Ostendorf. Doch um die dafür erforderlichen Genehmigungen einzuholen, sei die Zeit zu knapp geworden. Stattdessen ging nun also das Exemplar von Ursula von Saint-George auf Reisen – außerdem zwei Misereor-Hungertücher aus dem Bestand des Museums.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1497452?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F1792777%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker