Neuer Rettungswagen für die Wache angeschafft
Luftfederung bietet Komfort

Telgte -

Eine weitere Verbesserung der rettungsdienstlichen Versorgung in Telgte wird gerade umgesetzt. Nachdem seit einigen Tagen bereits die Notarzt-Versorgung rund um die Uhr gewährleistet ist, hat die Wache jetzt einen neuen Rettungswagen bekommen.

Sonntag, 03.02.2013, 14:02 Uhr

Einen neuen Rettungswagen hat die Telgter Wache bekommen. Das Fahrzeug kostet 168 000 Euro.
Einen neuen Rettungswagen hat die Telgter Wache bekommen. Das Fahrzeug kostet 168 000 Euro. Foto: Große Hüttmann

Der alte bleibt nach Angaben von Kreissprecher Thomas Fromme vorerst weiterhin als Reservefahrzeug im Dienst, sodass damit zwei RTW am Standort zur Verfügung stehen. Aktuell nutzt der Rettungsdienst zwischendurch immer wieder den RTW des DRK.

168 000 Euro kostet das neue Fahrzeug auf Mercedes-Chassis, das deutlich größer ist als das alte. Zudem ist es mit einem zulässigen Gesamtgewicht von fünf Tonnen auch erheblich schwerer. Einen Großteil davon macht die Spezialausrüstung aus, die das Fahrzeug an Bord hat. „Die Anforderungen an solche Rettungswagen sind in den vergangenen Jahren immer mehr gestiegen“, sagt der Kreissprecher. Die Ausschreibung erfolgte europaweit.

Ganz wesentlich zum höheren Patientenkomfort trägt die Luftfederung des Rettungswagens bei, die im Zusammenspiel mit dem ebenfalls gefederten Behandlungstisch erhebliche Vorteile bietet. Ausgelegt ist der Wagen für vier Betreuer und den Patienten, sodass auch der Notarzt und weitere behandelnde Kräfte mitfahren können.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1476825?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F1792777%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker