Neue Stadtführung
Zurück in die Zeit des Ausrufers

Telgte -

„Das war viel spannender, und ich habe viel mehr behalten als bei einer anderen Führung“, sagte ein junges Mädchen am Ende der ersten Kostumführung durch Telgte. Sie wird möglicherweise zukünftig zu festen Zeiten im Jahr wiederholt.

Montag, 03.06.2013, 18:06 Uhr

Denn einerseits hatte Stadtführer Dieter Köcher jede Menge Informationen für die rund 40 Teilnehmer parat. Andererseits sorgten vor allem die Auftritte von Alfred Smieszchala im Dress des Stadtausrufers sowie Elke Bokermann als Brennereilehrling für das i-Tüpfelchen.

Smieszchala hatte sich intensiv mit den Aufgaben eines Stadtausrufers beschäftigt. Denn nicht nur für die behördlichen Verkündigungen war dieser seinerzeit zuständig, sondern verlautbarte beispielsweise auch einen gestiegenen Brotpreis. Auch über die Lebensweise vor rund 100 Jahren sowie die Wohnsituation damals konnte Alfred Smieszchala, seit Jahren als Stadtführer in Warendorf aktiv, Auskunft geben.

Ihr schauspielerisches Talent bewies Elke Bokermann im Kostüm eines Lehrlings im Kornbrennereimuseum . Dort erzählte sie unter anderem vom harten Leben eines „Stifts“ zu dieser Zeit und gab Einblicke in die Kunst des Schnapsbrennens.

Aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen und der großen Teilnehmerzahl kann sich Simone Thieringer von „Tourismus + Kultur“ durchaus vorstellen, solche Kostümführungen ein- bis zwei Mal im Jahr zu festen Zeiten anzubieten. „Unser Ziel war es, die Teilnehmer ein Stück weit in die damalige Zeit zu versetzen. Ich glaube, das ist uns auch gelungen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1696135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F1820053%2F
Nachrichten-Ticker