Aktion des Heimatvereins
Hörerlebnis der besonderen Art

Telgte -

Zu seiner zweiten „Hörstunde“ lädt der Heimatverein am Mittwoch, 24. Juli, um 19.30 Uhr ins Kornbrennereimuseum ein.

Samstag, 20.07.2013, 14:07 Uhr

Zu seiner zweiten „ Hörstunde “ lädt der Heimatverein am Mittwoch, 24. Juli, um 19.30 Uhr ins Kornbrennereimuseum ein. Unter dem Motto „Ist Dada Gaga?“ werden im ehemaligen Brennraum des denkmalgeschützten Gebäudes unter anderem Texte von Ernst Jandl und Kurt Schwitters interpretiert. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

„Durch die gute Akustik in diesem Raum ergibt sich ein besonderes Hörerlebnis “, erklärt Dr. Thomas Müller , Vorstandsmitglied des Heimatvereins, die Wahl des besonderen Ortes. Die Besucher der „Hörstunde“ können sich zudem auf ungewöhnliche Instrumente freuen. Unter anderem wird ein Fass als Musikinstrument zum Einsatz kommen. „Hier sind eben viele Dinge möglich“, erzählt Dr. Thomas Müller.

Als Sprecher der mitunter skurril anmutenden Texte und Gedichte konnten mit Wiltrud Heithoff, Anette Roth, Michael B. Ludwig und Arnold Illhardt vier Telgter Künstler gewonnen werden, die zum Teil bereits an anderer Stelle an entsprechenden Veranstaltungen des Heimatvereins teilgenommen haben. Arnold Illhardt wird die Besucher durch das Programm der Veranstaltung führen.

Mit der „Hörstunde“ führt der Heimatverein sein Konzept für die Wiederbelebung des Kornbrennereimuseums als Kunststandort weiter. Für den 21. August ist bereits die dritte „Hörstunde“ angesetzt. „Da gibt es dann Irish Folk“, verrät Dr. Thomas Müller bereits im Vorfeld.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1796344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F1880021%2F
Projekt auf der Ostseite des Hauptbahnhofs
Am Mittwochmittag erfolgte auf der Bahnhof-Ostseite der Spatenstich für das Hansator.
Nachrichten-Ticker