Stiftung Lebenshilfe
Wichtiger Beitrag zum Leben

telgte -

Der Vorstand der „Stiftung Lebenshilfe Kreis Warendorf“ hat sich in Telgte getroffen, um die Arbeit des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen. Im gesamten Kreis Warendorf förderte die Stiftung verschiedene Projekte für behinderte Menschen.

Mittwoch, 02.10.2013, 19:10 Uhr

„Leider können etliche Förderanträge derzeit nicht bedient werden“, bedauerte Vorstandsmitglied Herbert Niehaus . Das lag vor allem am schwachen Kapitalmarkt, auf dem die Stiftung ihr Vermögen investiert. „Die Zinsen sind einfach zu niedrig“, bestätigte auch Kurator Dr. Fritz Baur .

Die Stiftung sieht es vor allem als ihre Aufgabe an, Projekte zu finanzieren, zu denen sich die öffentliche Hand finanziell nicht mehr in der Lage sieht, die aber zugleich einen wichtigen Beitrag zum Leben behinderter Menschen leisten. So wird seit mehreren Jahren ein therapeutisches Schwimm-Projekt der Freckenhorster Werkstätten gefördert. „Wir sehen die Erfolge dieser Maßnahmen für behinderte Menschen und sehen sie deshalb auch als förderungswürdig an“, so Dr. Fritz Baur. Darüber hinaus können aus dem Stiftungsvermögen auch sozial schwache Familien mit behinderten Kindern unterstützt werden.

Die Erfolge dieser Maßnahmen seien ein Argument für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Stiftungsvorstandes. „Die Stiftung ist entstanden, um noch mehr tun zu können“, so Siegrid Kurp, die selbst Mutter einer behinderten Tochter ist.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1952682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F2072686%2F
Nachrichten-Ticker