Natur- und Wanderfreunde Westbevern
Klasse Strecke, gute Stimmung

Westbevern -

Die Gästewanderung ist für die Natur- und Wanderfreunde immer wieder ein Highlight und zugleich der Jahresauftakt. Knapp 40 Wanderfreunde machten sich jetzt auf den Weg nach Gelmer.

Sonntag, 05.01.2014, 20:01 Uhr

Wie viele Kilometer haben die Gästewanderer seit der Erstauflage dieses Events der Natur- und Wanderfreunde Westbevern gemeinsam zurückgelegt? Die Antwort lautete: 452,3 Kilometer. Wie viele Seiten hat die Wanderchronik? Antwort: 3316. Wie viel Euro geben die Deutschen insgesamt für das Silvesterfeuerwerk aus? Antwort: Rund 113 Millionen. In diesem Jahr feiern die Natur-und Wanderfreunde Jubiläum. Seit wie vielen Jahren besteht der Verein? Die Antwort: 40 Jahre. Diese und weitere Fragen mussten beim beliebten Quiz vor Beginn der Tour beantwortet werden. Für die 39 Teilnehmer am Treffpunkt kein Problem – zumindest für die meisten nicht, die seit Jahrzehnten an dieser Wanderung teilnehmen.

Manfred Mönig , der Vorsitzende der Natur- und Wanderfreunde, hieß die Gäste willkommen. Der Chef der Gemeinschaft von acht Mitgliedern, freute sich über die erneut gute Resonanz. „Die Gästewanderung ist für uns ein Highlight und der Jahresauftakt.“ Dass das auch für die Gäste gelte zeige, dass 85 Prozent der Eingeladenen regelmäßig am Start seien, betonte Mönig. So sei Bernhard Nünnung bislang bei jeder Gästewanderung dabei gewesen.

40 Jahre Natur- und Wanderfreunde, die 32. Gästewanderung, gutes Wanderwetter, ideale Streckenführung über 13,1 Kilometer durch ein wunderschönes Gebiet und teilweise an der Ems entlang – dass passte alles zusammen. Die von Hermann-Josef Schulze Hobbeling ausgetüftelte Strecke, die für viele Teilnehmer ein neues, unbekanntes Gebiet erschloss, fand viel Lob. Der Organisator hatte aber nicht nur eine schöne Strecke festgelegt, sondern auch für einen gelungenen Zwischenstopp im Kutschwagenmuseum von Albert Sahle gesorgt. Dort konnten sich die Wanderer auch stärken, ehe es auf Schusters Rappen zur Reithalle in Gelmer ging, wo auf die Westbeverner ein kräftiges Abendessen wartete.

Chronist Alfons Weitkamp ließ die Wanderung des vergangenen Jahres Revue passieren. Es schloss sich eine muntere Gesprächsrunde an. „Es hat Spaß gemacht. Die Strecke war gut und das Drumherum auch“, meinte ein Teilnehmer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2138531?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F2592837%2F2592852%2F
Sein Land verkauft
Heinz Christian Strache gab sich stets volksnah. Das Video wirkt umso entlarvender.
Nachrichten-Ticker