Heimatverein kümmert sich um Bänke
Das sitzt hervorragend

Telgte -

Das Unterzeichnen der Vereinbarung dauerte nur wenige Sekunden. Doch das Projekt, um das es geht, beschäftigt den Heimatverein bereits seit Februar 2013. Ab sofort will sich der Verein um alle Sitzbänke in Telgte kümmern. Damit nicht genug, zudem soll demnächst ein Bankleitsystem installiert werden, das im Notfall dazu dienen soll, durch eine Nummer an der Sitzbank Helfer einfach zur jeweiligen Stelle dirigieren zu können. Ein besonderer Service vor allem für nicht Ortskundige, wie Touristen und Wallfahrer.

Samstag, 14.06.2014, 10:06 Uhr

Damit das Mammutprojekt tatsächlich Fahrt aufnahm, bedurfte es eines großen Vorlaufs. Denn für den Heimatverein um die Vorsitzende Margareta Große Kleimann bedeutete das, erst einmal alle Bänke in Telgte zu katalogisieren. „Dabei gab es auch schon mal kalte Finger“, erinnert sich Konny Runde , der bei den Besichtigungen ebenso vor Ort war wie Willi Hemann. Über das Ergebnis freut sich vor allem Ihno Gerdes aus der Stadtverwaltung. „Wir haben dadurch ein beinahe lückenloses Kataster aller Sitzbänke“, so Gerdes – inklusive GPS-Daten, Zustand und Material der Bank.

„Wir wollen den guten Eindruck der Stadt für Bürger und Besucher weiter ausbauen“, erklärt Runde die Hauptmotivation für den Heimatverein, bei dem in Zukunft über 30 sogenannte Bankpaten bei den Sitzgelegenheiten nach dem Rechten schauen. Gibt es an Ort und Stelle etwas zu reparieren, freizuschneiden und zu reinigen, werden die Paten entweder selber aktiv oder rufen eine Gruppe von ehrenamtlichen Helfern aus dem Kreis des Heimatvereins. Für diese Aufgabe sucht der Verein nach zusätzlichen Helfern ( ✆ 3572).

„Wir wollen damit keineswegs die Arbeit des Bauhofs schmälern“, machte Runde klar. Doch den Verdacht wollte Bürgermeister Wolfgang Pieper eh nicht aufkommen lassen. Er lobte das Engagement des stetig wachsenden Vereins ausdrücklich.

Wann genau das Bankleitsystem startet, ist noch nicht klar. Der Heimatverein hat seine Hausaufgaben allerdings schon so weit es geht erledigt. Die Daten liegen derzeit der Kreisleitstelle vor. Sobald diese die Zahlen in ihre Datenbank eingepflegt hat, kann der Heimatverein die Sitzbänke mit den jeweiligen Nummern ausstatten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2521776?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F2592837%2F4852621%2F
Schiedsrichter bittet um Polizeischutz
Hoch her ging es am Ende der Partie Westfalia Leer gegen Eintracht Rodde. Schiedsrichter Christian Kadell bat um Polizeischutz.
Nachrichten-Ticker