Altenheim Maria Rast
Urlaub ohne Koffer

Telgte -

Blau-weiße Fahnen und Dirndl, wohin man blickt. Kuhglocken erklingen, und Leberkäse gibt es zu essen. Ja sind wir denn in Bayern? Nicht ganz. Das alles gab es gestern beim Sommerfest im Altenheim Maria Rast. Das Fest bildete den Abschluss der Bayern-Woche. „Wir machen Urlaub ohne Koffer“, erklärte Altenheim-Leiterin Monika Manthey. „Wir importieren Bayern in unser Haus.“

Sonntag, 05.07.2015, 17:07 Uhr

Die Mitarbeiterinnen des Altenheims führten in typisch bayrischer Tracht einen Tanz auf und sorgten damit für gute Unterhaltung.
Die Mitarbeiterinnen des Altenheims führten in typisch bayrischer Tracht einen Tanz auf und sorgten damit für gute Unterhaltung. Foto: Vera Szybalski

Und das klappte ziemlich gut. In der vergangenen Woche erklommen die Bewohner gemeinsam einen Berg, keinen im Süden Deutschlands , sondern den auf dem Weg zur Waldhütte – Gipfelsturm natürlich inklusive. An einem Tag konnten sich die Bewohner wie im Musikantenstadl vorkommen, an einem anderen wurde beim „Bayern-Quiz“ Wissenswertes über das südliche Bundesland abgefragt. Auch kulinarisch dürften sich die Bewohner in der letzten Woche wie im Bayern-Urlaub vorgekommen sein: Statt westfälischer Küche gab es Kaiserschmarrn und Semmelknödel.

Zum Abschluss unternahmen Bewohner, Angehörige und Nachbarn am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein – zumindest im übertragenen Sinne – eine Reise in den Süden der Republik. Auf der Bühne sorgten Franz Winkels mit seinem Alphorn, Lothar Tille und Karen Ohlmeyer mit Akkordeon und Kuhglocken sowie die Mitarbeiterinnen des Altenheims mit einem Tanz für bayrisches Urlaubsfeeling. Das Sommerfest beschloss der Vadruper Fanfarenzug.

Die Organisatorinnen Andrea Köhling und Karen Ohlmeyer sorgten aber nicht nur für ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Kulinarisch konnte man sich auf eine Reise nach Bayern begeben, auch für die jüngeren Gäste des Fests gab es Angebote: Die Kinder konnten sich schminken lassen oder wagten sich ans Melken der Kuh „Lolita“. Geografisch liegt Bayern liegt doch ein ganzes Stück entfernt, und doch konnte man am Sonntagnachmittag fast das Gefühl bekommen, man ist schon da.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3368570?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F4852602%2F4852608%2F
Nachrichten-Ticker