Osnabrücker Wallfahrt
46 Kilometer auf Schusters Rappen

Telgte -

Am Samstag werden viele Tausend Wallfahrer in Telgte erwartet.

Donnerstag, 07.07.2016, 06:07 Uhr

Im vergangenen Jahr machten sich über 10 000 Pilger auf den Weg von Osnabrück zur Schmerzhaften Mutter nach Telgte.
Im vergangenen Jahr machten sich über 10 000 Pilger auf den Weg von Osnabrück zur Schmerzhaften Mutter nach Telgte. Foto: Biniossek

Im vergangenen Jahr waren es über 10 000 Teilnehmer. Die Wallfahrt von Osnabrück zur Schmerzhaften Mutter in Telgte war ihrem Ruf als größte Fußwallfahrt im deutschsprachigen Raum einmal mehr gerecht geworden. Und auch in diesem Jahr werden wieder Tausende den Weg beschreiten. „Wir sind zuversichtlich, dass, vorsichtig geschätzt, mindestens 8500 Pilger in Telgte einziehen werden“, sagt Mitorganisator Karl-Heinz Schomaker . „Die Wetterprognose, und davon hängt die Beteiligung auch ab, ist für das Wochenende schließlich gut.“

Drei Busse hat die Kirchengemeinde St. Marien für Freitagnacht bereits fest gebucht. „Die Voranmeldungen aus Telgte sind mit 250 bis 300 Personen wieder ausgesprochen gut“, so Schomaker. Die Beteiligung aus dem Wallfahrtsort habe sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt. Der „Tempomacher“ der Wallfahrt geht deshalb davon aus, dass sich bereits in Osnabrück am frühen Samstagmorgen rund 800 Wallfahrer, darunter der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe, auf den 46 Kilometer langen Weg machen werden. „Bis zur Hälfte in Glandorf werden es dann aller Voraussicht nach rund 4000 sein.“

Die 164. Auflage der Osnabrücker Wallfahrt steht unter dem Motto „Hilfe, Herz und Hoffnung“ und lehnt sich an das Motto der Caritas in Osnabrück an, die ihr 100-jähriges Bestehen feiert. „Die Caritas aus Osnabrück und Münster hat deshalb angekündigt, mit größeren Gruppen an der Wallfahrt teilnehmen zu wollen“, berichtete Schomaker. Wie immer werden unterwegs aus den Orten und Bauerschaften kleinere und größere Gruppen zum Zug stoßen und mit diesem in Telgte um 15.45 Uhr einziehen. Mit dabei sein werden dann auch wieder Fahrradfahrer, die auf einer Nebenstrecke dem Pilgerzug folgen.

Traditionell begrüßt werden die Wallfahrer in Telgte von Hunderten Besuchern. Die Wallfahrer selbst werden dann das Gnadenbild, das zuvor aus der Kapelle in die Pfarrkirche umgetragen wurde, besuchen. Die Pilgermesse findet um 18 Uhr, die Pilgerandacht um 19.30 Uhr statt.

Am Sonntag werden dann wieder viele Pilger den Rückmarsch nach Osnabrück antreten. Um 5.30 Uhr wird Weihbischof Wübbe eine Pilgermesse zelebrieren, der Auszug beginnt um 8 Uhr. Die Schlussandacht in der Kirche Peter und Paul in Oesede ist gegen 19 Uhr geplant.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4140428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F4852589%2F4852595%2F
Nachrichten-Ticker