25 Jahre Zib
Weg der Menschlichkeit

Telgte -

Seit einem Vierteljahrhundert helfen Mitglieder des Vereins bei der Integration von ausländischen Mitbürgern. Für kommenden Sonntag steht eine besondere Veranstaltung, das Fest der Kulturen, an.

Montag, 19.09.2016, 06:09 Uhr

Lediglich fünf von vielen Telgtern, die seit Jahren helfen, ausländische Menschen in der Stadt zu integrieren. Die Zib-Vorstandsmitglieder (v.l.) Remzi Dengiz, Lothar Günzel, Susanne Weber-Will, Ursula Voß und Arnold Michels, die für das Fest der Kulturen am kommenden Sonntag werben.
Lediglich fünf von vielen Telgtern, die seit Jahren helfen, ausländische Menschen in der Stadt zu integrieren. Die Zib-Vorstandsmitglieder (v.l.) Remzi Dengiz, Lothar Günzel, Susanne Weber-Will, Ursula Voß und Arnold Michels, die für das Fest der Kulturen am kommenden Sonntag werben. Foto: Meyer

Sie waren da. Sie waren da, als Russen und Polen kamen. Als Bosnier, Mazedonier, Kroaten und Serben kamen. Als Türken, Tamilen und Kurden kamen. Und auch als Syrer, Afghanen, Iraker und Menschen aus Eritrea kamen. Seit 25 Jahren sind die Vertreter des Vereins Zib (Zusammen ist besser – Verein für Völkerverständigung) für andere da. Für Menschen, die keine Lobby haben, gleichwohl aber voller Hoffnung sind, sich in Deutschland ein neues Leben aufzubauen.

Im November 1991 entstand Zib, damals noch als Initiative, nicht als Verein. Zwei Monate, nachdem in Hoyerswerda über Tage Wohnheime ausländischer Bürger angegriffen worden waren. Bilder der Schande wurden aus Deutschland in die Welt gesendet.

In Telgte reagierten Einzelne, unter anderem Zib-Sprecher Walther Seinsch , und fanden Mitstreiter. Auf eine Flugblattaufruf zur Solidarität mit Ausländern meldeten sich über 100 Telgter, um ihre aktive Mithilfe in der Initiative zu bekunden. ein knappes Jahr später wurde aus Zib ein Verein. Dabei gab es den Verein für Völkerverständigung schon seit Jahren. „Es gab keinen Grund, einen weiteren Verein zu gründen“, erinnert sich Arnold Michels heute an die Gespräche von damals und an die Gründung des neuen, gemeinsamen Vereins unter dem Vorsitz von Andreas Rotté.

Ziel war es den ausländischen Mitbürgern, damals unter anderem in einer Containersiedlung untergebracht, zu helfen – in allen Lebenslagen. Ein Credo, das auch heute noch gilt, wenngleich der 2. Vorsitzende Remzi Dengiz sagt: „Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Menschen auch eigenständig integrieren.“

Bevor das aber passiert, wird Zib bereits tätig und hilft in verschiedenen Bereichen. „Deutsch lernen, die Begegnung und die Beratung sind drei Säulen für unsere Arbeit“, sagt Michels.

Dabei hätten sich die Betätigungsfelder über die Jahre immer wieder verschoben. Hausaufgabenhilfe etwa, früher ein großer Teil der Arbeit, sei mittlerweile durch den Offenen Ganztag staatlich übernommen. Die Ansprüche an und die Leistungen der Beratung hätten dagegen in den vergangenen Jahren ständig zugenommen. Zwei Mal bietet Susanne Weber-Will, mittlerweile mit Unterstützung zweier weiterer Kräfte, diese Beratung im Zib-Büro an der Münsterstraße 31 an.

Dieses Büro, es ist Symbol dafür, wie der Verein im vergangenen Vierteljahrhundert gewachsen ist und seine Wurzeln tief in Telgte verankert hat. Das wiederum führt dazu, dass man mittlerweile von vielen unterschiedlichen Seiten Hilfe und Zuwendungen erfahre. „Das ist wirklich eine tolle Sache“, so Michels, und helfe dabei „dem Klima, das die AfD in Deutschland verbreiten will, etwas entgegenzusetzen“, so Ursula Voß, Schriftführerin des Vereins.

In Telgte dagegen habe der Umgang mit Einwanderern und Flüchtlingen stets besser funktioniert als in vielen anderen Teilen des Landes. Das sei auch in der aktuellen Situation so, findet Arnold Michels. „Ich denke, wir können hoffnungsfroh in die Zukunft blicken.“ „Wir wollen die Aufmerksamkeit gegenüber Menschen weiter hoch halten“, sagt Ursula Voß und bekommt Zuspruch von ihrem Vorstandskollegen Lothar Günzel (Beisitzer): „Die Verbindung zum Menschen ist der Inhalt unseres Lebens.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4311494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F4852589%2F4852593%2F
Nachrichten-Ticker