Konzert in Westbevern
Stimmgewaltig für den guten Zweck

Westbevern -

Mit Gesang und Instrumentalklang begeisterten 180 Sänger und Musiker die Besucher beim Benefizkonzert „Weihnachten für alle“ in der Westbeverner Kirche und bescherten den Zuhörern 100 besinnliche Minuten.

Montag, 19.12.2016, 16:12 Uhr

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert „Weihnachten für alle“.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert „Weihnachten für alle“. Foto: Niemann

Mit Gesang und Instrumentalklang begeisterten 180 Sänger und Musiker die Besucher beim Benefizkonzert Weihnachten für alle“ in der Westbeverner Kirche und bescherten den Zuhörern 100 besinnliche Minuten. Die Aktiven setzten erneut ein Zeichen, der Erlös der Veranstaltung ist wieder für Hilfsbedürftige in Westbevern bestimmt.

Friederike von Hagen-Baaken, Vorsitzende des Krink, hob in ihrer Ansprache das Engagement der teilnehmen Vereine und Akteure hervor. Das Konzert, das bereits zum 23. Mal durchgeführt wurde, biete in vielfacher Hinsicht eine gute Gelegenheit, „den bedürftigen Mitbürgern zu zeigen, dass man Jahr für Jahr an sie denk“, so die Krink-Vorsitzende, die auch Bürgermeister Wolfgang Pieper willkommen hieß.

Pfarrer Bruno Pottebaum von der Kirchengemeinde St. Marien, die Gastgeber war, wies in seinen Worten besonders auf den Titel „Weihnachten für alle“. Besonders das für alle sei wichtig, betonte er. „Denken wir an alle, die etwa durch unvorhergesehene Schicksalsschläge in Not geraten sind.“ Die großen – etwa Kriege, Erdbeben oder Naturereignisse – stünden stets im Licht der Medien und damit der Öffentlichkeit. Es gebe aber auch vielen kleinen Schicksalschläge vor Ort, die gemeistert werden müssten und die oft auch eine finanzielle Hilfe erfordern würden. „Denken wir zugleich aber auch an die vielen Flüchtlinge“, sagt er. Das Konzert biete jedes Jahr aufs Neue eine gute Gelegenheit, etwas für andere zu tun. Es sei schließlich eine urchristliche Aufgabe, für die Mitmenschen da zu sein. „Eine Gemeinschaft kann viel bewegen, sie kann Großes leisten“, das sei ein Beispiel dafür, war er sich sicher. Sein Dank ging unter anderem an den Westbeverner Krink, der das Konzert organisiert hatte.

Einige hundert Besucher in der voll besetzten Kirche erfreuten sich im Anschluss an dem vielfältigen Gesangs-und Melodien-Mix. Werner Eicher sang nicht nur im Chor des MGV Eintracht Vadrup mit, sondern moderierte das Benefizkonzert auch und ergänzte die Stücke mit weitergehenden Erläuterungen.

Nach dem Beginn mit dem Lied „O komm, O komm, Emanuel“, eröffneten der MGV Cäcilia Dorf und der MGV Lyra Telgte gemeinsam unter Leitung von Chorleiter Heiner van Essen den Konzertteil.

Christoph Holthaus und die Musiker der Mac Leod Pipes and Drums legten anschließend musikalisch stimmgewaltig nach und begeisterten die Zuhörer mit verschiedenen Kompositionen. Der Frauenchor der kfd Westbevern unter Leitung von Valentina Speiser hatte sich ebenfalls grundlegend auf den großen Auftritt vorbereitet und gab bei verschiedenen Stücken Kostproben seines Könnens.

Konzert Weihnachten für alle in Westbevern

1/16
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim Konzert für den guten Zweck. Foto: Niemann

Der Musikzug Westbevern-Dorf unter Dirigent Jürgen Schäfer überzeugte ebenfalls mit einem bunten Strauß an Melodien. Viel Beifall gab es für den Aufritt des MGV Eintracht Vadrup unter Leitung von Chorleiter Harald Berger, der einige Lieder zum Besten gab. Der Vadruper Fanfarenzug unter Leitung von René Heitmann wiederum sorgte für einen weiteren musikalischen Ohrenschmaus. Der Vadruper Fanfarenzug, der Frauenchor der kfd und der MGV Eintracht Vadrup gestalteten gemeinsam mit „Hymn“ von Barclay James Harvest den Ausklang eines nach Meinung vieler Anwesender gelungenen Konzertes.

Bei der Kollekte für den guten Zweck öffneten alle ihre Portemonnaies.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4510579?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F4852589%2F4852590%2F
Lkw-Fahrer bei Unfall auf der A 1 schwer verletzt
Stau nach Teilsperrung: Lkw-Fahrer bei Unfall auf der A 1 schwer verletzt
Nachrichten-Ticker