Wurstebrotessen
Rekordträchtiger Schmaus

Telgte -

So viele Besucher wie noch nie verzeichnete der Heimatverein eigenen Angaben nach dem diesjährigen Wurstebrotessen im Heidehotel Waldhütte.

Mittwoch, 11.01.2017, 16:01 Uhr

Volle Reihen beim Wurstebrotessen des Heimatvereins sorgten neben Märchenerzählerin Ursula Thomas für gute Stimmung.
Volle Reihen beim Wurstebrotessen des Heimatvereins sorgten neben Märchenerzählerin Ursula Thomas für gute Stimmung. Foto: Reinker

Der Jahresauftakt des Heimatvereins erfährt immer größere Beliebtheit. Zum Wurstebrotessen, eine der vier Traditionsveranstaltungen der Vereinigung, konnten die Organisatoren am Dienstag über 130 Mitglieder im Heidehotel Waldhütte willkommen heißen. „Ein Rekord“, stellte Wilhelm Hemann erfreut fest. „So viele Besucher hatten wir noch nie.“ Es sei ein Zeichen dafür, dass der Verein mit seinem Programm bei den Mitgliedern punktet. Was sie in den nächsten Monate erwartet, kündigte der Vorstand ebenfalls an.

„Mein größter Wunsch für den Heimatverein im vergangenen Jahr hat sich erfüllt“, sprach Helmut Poppenborg , der mit seiner Begrüßung kurzfristig die erste Vorsitzende Margareta Große Kleimann vertrat, die Gäste an. „Der Vorstand arbeitet konstruktiv mit Freude und Vertrauen, neue Projekte sind in der Planung“, sagte er. Damit sei auch wieder Ruhe in den Verein gekommen.

Zu jedem Jahresauftakt des Heimatvereins gehört auch ein besonderes Highlight. Neben den gemeinsam angestimmten Heimatliedern gesellte sich Ursula Thomas zu den Telgter Bürgern. Die Münsteranerin richtete sich als Märchenerzählerin an ihre Zuhörer und trug einige Stücke aus ihrem Repertoire vor.

Dass sich das Jahresprogramm des Vereins sehen lassen kann, bemerkten die Besucher beim Blick auf die ausgegebenen Flyer. Neben den regelmäßigen Veranstaltungen werden bei den Mitgliedern Besichtigungen, Wanderungen und Vorträge in den kommenden Monaten für Abwechslung sorgen. Eine der nächsten Zusammenkünfte ist die Jahreshauptversammlung , die am 8. März um 19 Uhr im Bürgerhaus stattfindet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4553114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F4852585%2F4852588%2F
Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf
12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.
Nachrichten-Ticker