Private Sammlung gekauft
Der Coup mit A und O

Telgte -

Ostereier, Adventsdarstellungen und natürlich Krippen: Das Museum Religio hat seinen Bestand erheblich erweitern können.

Freitag, 07.07.2017, 06:07 Uhr

Freuen sich über eine große Sammlung: (v.l.) Prof. Dr. Rüdiger Robert (Vorsitzender des Freundeskreises), Dr. Anja Schöne (Museumsleiterin), Barbara Kruhöffer (Eigentümerin der Sammlung), Dr. Olaf Gericke (Landrat und Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung) und Peter Scholz (Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost und Kuratoriumsmitglied der Stiftung der Sparkasse).
Freuen sich über eine große Sammlung: (v.l.) Prof. Dr. Rüdiger Robert (Vorsitzender des Freundeskreises), Dr. Anja Schöne (Museumsleiterin), Barbara Kruhöffer (Eigentümerin der Sammlung), Dr. Olaf Gericke (Landrat und Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung) und Peter Scholz (Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost und Kuratoriumsmitglied der Stiftung der Sparkasse). Foto: Christin Schulze Westhoff

 Eine große Sammlung religiöser Volkskunst wurde gestern Mittag offiziell dem Museum Religio überreicht. Mit dem Erwerb der Privatsammlung „Von Adam bis Ostern “ hat das Museum seinen Bestand erheblich erweitert. Die private Sammlung beinhaltet 200 Darstellungen zum Thema Passion, etwa 4000 bemalte Ostereier aus über 70 Ländern der Welt, 80 Adventsdarstellungen und über 500 Krippen.

Die ehemalige Eigentümerin Barbara Kruhöffer hat mit ihren rund 5000 Exponaten schon an über 50 großen Ausstellungen teilgenommen. Sie sagt: „ Ich kann zu jedem Exponat eine Geschichte erzählen oder sogar ganze Bücher schreiben.“ Kruhöffer hat Germanistik und Theologie studiert und ist lange Zeit als Pfarrfrau tätig gewesen. Schon als junge Frau hat sie sich intensiv mit dem Sammeln beschäftigt. Sie erzählt, „meine Motivation ist es, die Sachen den Leuten begreifbar zu machen.“

Lange Zeit schon stand die außergewöhnliche Sammlung auf der Ankaufsliste des Museums Religio. Aufgrund fehlender finanzieller Mittel ließ sich der Kauf aber bislang nicht verwirklichen. Nun ist es aber gelungen, den Kauf zu stemmen, dank einem finanziellen Entgegenkommen von Barbara Kruhöffer und der Zustimmung des zuvor gestellten Antrags auf Förderung des Kaufs durch die Stiftung Sparkasse Münsterland Ost , sagt Prof. Dr. Rüdiger Robert, der Vorsitzende des Freundeskreises. „Mit der wertvollen Sammlung kann das Museum Religio seine Arbeit im Bereich der Krippenpräsentation vertiefen und sich zukünftig zusätzlich auf die Passions- und Osterzeit ausrichten“, erzählt Landrat Dr. Olaf Gericke, der auch Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung ist.

Auch Peter Scholz, Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Sparkasse Münsterland Ost, freut sich über den Ankauf, denn die facettenreichen und landestypischen dargestellten Exponate christlicher Volkskunst werden ein breites Publikum ansprechen. „Mit unserer Stiftungsförderung leisten wir gern einen Beitrag dazu, dass diese Ausstellungsstücke dauerhaft in der Region bleiben können und für die Öffentlichkeit zugänglich sind“, so Scholz.

Museumsleiterin Dr. Anja Schöne zeigte sich gestern ebenfalls begeistert: „Das ist eine außergewöhnliche Sammlung und eine tolle Ergänzung unseres Programms.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4988838?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker