Ehrungen beim SV Ems
„Tennis ohne Horst Hülsmann kaum denkbar“

Westbevern -

Ehrungen, Sport und Kontaktpflege standen beim Sommerfest des SV Ems Westbevern im Mittelpunkt.

Sonntag, 09.07.2017, 14:07 Uhr

Auch sportliche Erfolge standen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt wie in diesem Fall bei den Kickern der D 1.Horst Hülsmann (2.v.r.) wurde beim Sommerfest des SV Ems für sein vielfältiges Engagement besonders geehrt.
Auch sportliche Erfolge standen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt wie in diesem Fall bei den Kickern der D 1.Horst Hülsmann (2.v.r.) wurde beim Sommerfest des SV Ems für sein vielfältiges Engagement besonders geehrt. Foto: Niemann

Ehrungen, Sport und Kontaktpflege standen beim Sommerfest des SV Ems Westbevern im Mittelpunkt. Der Vereinsvorsitzender Bernd Hugenroth freute sich über den guten Zuspruch. Er stellte das Engagement der rund 100 Ehrenamtlichen im Verein heraus. „Euer Einsatz für die Aktiven und damit auch für ein gutes Vereinsleben sind gar nicht hoch genug anzuerkennen“, sagte er.

Nach den sportlichen Vorführungen von 24 Kindern und acht Erwachsenen beim Zumba-Tanz unter Leitung von Nicole Laskowski stand der Höhepunkt de Sommervereinsfestes an. „Ehre, wem Ehre gebührt“, hieß es zum wiederholten Mal, denn es wurden Ehrennadeln und Urkunde an verdiente Mitglieder und Mannschaften vergeben. Dabei rücke Horst Hülsmann in den Vordergrund. Er erhielt die goldene Vereinsehrennadel mit Brillant, die höchste Auszeichnung, die der SV Ems an verdiente Mitglieder verleiht. Hülsmann ist seit einigen Jahrzehnten für den Verein in verschiedenen Funktionen tätig – früher als Fußballer und Jugendtrainer, heute im Tennisbereich als Abteilungsleiter und zudem als Sportwart. Er spielt aktuell in der Herren 60 mit. „Eine Tennisabteilung ohne Horst Hülsmann ist kaum vorstellbar“, stellten der Vereinsvorsitzende Bernd Hugenroth und sein Stellvertreter Stefan Schulze Hobbeling, die die Ehrungen und Auszeichnungen vornahmen, heraus. Michael Brandherm wurde mit der goldenen Vereinsehrennadel ausgezeichnet. Seit über 20 Jahren ist er ehrenamtlich in vielen Bereichen aktiv. Aktuell ist der Fußballobmann der Altherren-Mannschaft.

Daniel Wolf wurde mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet. Er ist seit nunmehr 20 Jahren in der dritten Seniorenmannschaft tätig. Zunächst als Spieler, nun schon seit rund zehn Jahren als Trainer. Zudem versucht er immer wieder, Flüchtlinge zu integrieren. Dafür wurde der Verein im vergangenen Jahr sogar ausgezeichnet.

Manfred John erhielt Silber für seine Einsatzbereitschaft im Fußball-Altherrenbereich. Die Vereinsehrennadel in Bronze wurde verliehen an Bianca Janssen-Ahlbrandt (Übungsleiterin Freizeit- und Breitensport), Andreas Ignatzi, seit 2012 Trainer im Fußball-Nachwuchsbereich, Reinhard König, langjähriger Jugendtrainer, sowie an Nico und Timo Weilke, die beide seit Jahren als Trainer, Betreuer und Spieler der dritten Fußballmannschaft vielfältig im Einsatz sind.

Das Vereinssommerfest bot auch eine gute Gelegenheit, mit der D 1-Fußballjugend, U 13-Mädchen Volleyballmannschaft, der dritten Damen-Volleyballmannschaft, den Herren 30- und Herren 60-Tennis-Mannschaften sportliche Erfolge zu feiern und zu würdigen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4995203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Verlage aus der Region auf der Frankfurter Buchmesse
Silke Haunfelder, Dr. Dirk F. Paßmann und Julian Krause (v.l.) vom Verlag Aschendorff präsentieren Bücher mit münsterländischen Bauernhöfen, Domschatz und zum Bauhaus-Jubiläum.
Nachrichten-Ticker