Frauen machen Theater
Banküberfall mit Rollator

Westbevern -

Die Theatergruppe der kfd in Westbevern nimmt ein neues Stück in Angriff. Die eingeschworene Truppe freut sich. Kurz vor Weihnachten ist Premiere.

Mittwoch, 02.08.2017, 07:08 Uhr

Das eingespielt Theaterteam bilden (stehend v.l.) Irmgard Pelster, Liesel Hoffschulte, Hedwig Göttker, Conny Kortenjann und Anni Hülsmann sowie (sitzend v.l.) Marget Meier und Christel Demmer.
Das eingespielt Theaterteam bilden (stehend v.l.) Irmgard Pelster, Liesel Hoffschulte, Hedwig Göttker, Conny Kortenjann und Anni Hülsmann sowie (sitzend v.l.) Marget Meier und Christel Demmer. Foto: Niemann

Theater, Theater, der Vorhang geht auf! Das ist mehr als nur ein Lied, denn in Westbevern geht der Vorhang tatsächlich auf. Und das alle Jahre wieder, denn die Theatergruppe der Frauengemeinschaft sorgt dafür, dass eine lange Tradition fortbesteht und Brauchtum gepflegt wird. Die plattdeutsche Sprache, keine Frage, hat bei allen Aufführungen einen festen Platz.

Margret Meier , Christel Demmer, Hedwig Göttker, Conny Kortenjann, Liesel Hoffschulte , Anni Hülsmann und Irmgard Pelster sorgen auch in dieser Spielzeit wieder für derbe Sprüche bei vielen Meinungsverschiedenheiten, zeigen rührige Szenen, Verstrickungen und letztlich – natürlich – ein Happy-End auf der Bühne.

Oder? Das neue plattdeutsche Theaterstück „Banküberfall mit Rollator“ klingt zwar nicht danach, aber die Zuhörer wollen ja überrascht werden. Alles sehr zur Freude der Besucher, die sich schon auf ein plattdeutsche Highlight der Laienspielerinnen einstellen können. Mehrere Male, bei der Adventsfeier der kfd , im Kreis der Seniorengemeinschaft und für die ganze Gemeinde, wird die verschworene Theatergruppe ihr neues Stück präsentieren, das sie zunächst in vielen Probenstunden detailliert erarbeiten muss.

„Bei diesem Stück gibt es viel zu lachen, und es wird spannend zugehen“, lässt Margret Meier schon einmal durchblicken. Nach den Sommerferien wird mit dem Einlesen und den ersten Proben begonnen, und das dann zwei Mal in der Woche. „Es macht uns riesig Spaß“, spricht Liesel Hoffschulte wohl für alle Mitglieder der Theatergruppe, die eine eingespielte Mannschaft über Jahre und gar Jahrzehnte bilden und sich Jahr für Jahr der neuen Herausforderung stellen.

Die Kostüme entwerfen und fertigen die Westbevernerinnen selbst. „Da lassen wir unseren Ideen freien Lauf. Sie werden dem jeweiligen Stück und ihrem Werdegang angepasst“, erläutert Margret Meier. Christel Demmer, die der Theatergruppe seit 1986 angehört, ist die Dienstälteste im Team, Hedwig Göttker, Conny Kortenjann und Margret Meier sind ebenfalls schon seit mehr als 20 Jahren dabei. Liesel Hoffschulte geht in ihr 13. Schauspieljahr. Und Irmgard Pelster ist auch bereits seit einigen Jahren als Souffleuse in Aktion. „Der Spaß am Theaterspielen steht oben an“, unterstreicht Margret Meier.

Ernst aber auch heiter – „Wir müssen manchmal selbst lachen“ – wird es für die Mitglieder der Theatergruppe am 5. Dezember, wenn die Premiere bei der Adventsfeier ansteht. Danach geht es Schlag auf Schlag, wobei das Team auch wieder dreimal für die Gemeinde spielen wird. In der vergangenen Saison war das Interesse groß, die Veranstaltungen im Pfarrheim jeweils ausgebucht.

„Wir stellen uns auch dieses Mal darauf ein“, freut sich Margret Meier mit ihren Mitstreiterinnen auf viele Besucher.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5049351?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker