Fast wie in Italien
Mediterranes Flair

Telgte -

Es war schon mediterranes Flair, das sich in der Kapellenstraße am Donnerstagabend ausbreitete. Die gut besuchte Straßengastronomie, die geöffneten Geschäfte und nicht zuletzt die Besucher selbst trugen dazu bei. Erstmalig hatten die ansässigen Geschäftsleute zum ­„A Ka.pell.a“, zu einem Sommerabend, eingeladen.

Freitag, 04.08.2017, 18:08 Uhr

Das ist doch mal ein Hingucker: Auf dem grünen „Laufsteg“ präsentieren Models Bekleidung, die Geschäfte an der Kapellenstraße in ihrem Sortiment haben.
Das ist doch mal ein Hingucker: Auf dem grünen „Laufsteg“ präsentieren Models Bekleidung, die Geschäfte an der Kapellenstraße in ihrem Sortiment haben. Foto: Kaffille

„Wir wollten einfach mal eine gemeinsame Aktion hier auf der schönen Kapellenstraße mit allen zusammen organisieren. Zum Glück spielt das Wetter mit, wir freuen uns jetzt auf viele nette Besucher,“ strahlte Christiane Spieker von der Boutique Parlazzo gleich zu Beginn, die gemeinsam mit Catrin Turowski die Idee zu diesem Event hatte.

Kurz nach 18 Uhr begannen die Vorbereitungen, denn in jedem Geschäft gab es etwas Besonderes zu sehen oder zu verkosten. Vom Cocktail, den man bei der ETO bekam, bis hin zum Sekt mit Erdbeeren, den Gabi Altefrohne im Hofladen Telgenkämmerken anbot, war alles dabei. Das Team vom Fairtrade Initiativkreis Telgte mit Reinhild Spitz, Giesela Gödeke und An­drea Föthmann bot die fair gehandelten Produkte an. Nicht nur Telgter nutzten die Gelegenheit, einen schönen Abend in netter Umgebung zu verbringen. Die rüstige Rentnerin Maria Hollenhorst war aus Münster nach Telgte geradelt: „Heute Mittag bin ich gestartet, um hier einen schönen Tag und Abend zu verbringen“, erzählte sie. „Die schönen Sachen, die ich gekauft habe, habe ich im Geschäft hinterlegt und werde sie morgen wieder mit dem Fahrrad abholen.“

Mit Spannung warteten die Besucher auf die Modenschau, die von Anne-Marie Grage moderiert wurde. Sie verstand es, die Zuschauer und auch die Models mit in ihre Moderation einzubeziehen. „Unsere Models sind alle unsere Kundinnen, die Spaß daran haben, unsere Mode zu präsentieren. Für alle war es das erste Mal auf dem Laufsteg“, erläuterte Christiane Spieker begeistert. Neben all den weiblichen Models hatte sich ein männliches Exemplar gemischt: Reinhold Große-Jäger gelang es hervorragend, die lässige Mode aus fair gehandelten Stoffen auf dem Laufsteg zu präsentieren.

„A Ka.pell.a soll einfach nur an der Kapelle bedeuten. Wir haben die Menschen zu einem schönen Abend eingeladen, bei dem Müßiggang, Schlendern und Genießen im Vordergrund stehen“, brachte es Catrin Turowski vom Telgter Kontor auf den Punkt.

Und wer weiß, vielleicht wird es ja in regelmäßigen Abständen weitere schöne Aktionen auf der Kapellenstraße geben.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5055123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Zu viel Tempo: Auto durchbricht die Leitplanke
Rettungshubschrauber im Einsatz: Zu viel Tempo: Auto durchbricht die Leitplanke
Nachrichten-Ticker