Harald Norpoth wird 75 Jahre alt
Das Laufwunder aus Telgte hat Geschichte geschrieben

Telgte -

Am heutigen 22. August feiert der Laufsportler Harald Norpoth Geburtstag.

Dienstag, 22.08.2017, 04:08 Uhr

 
  Foto: Bernd Pohlkamp

Gerne sitzt Harald Norpoth auf dem Marktplatz, seinem Lieblingsort, wenn er mit seiner Familie Entspannung sucht. Stolz blickt er auf eine erfolgreiche Karriere als Langstreckenläufer zurück: Als erfolgreichster Telgter Sportler und erfolgreichster deutscher Langstreckenläufer aller Zeiten hat er Sportgeschichte geschrieben und zählte in den 60er Jahren zu den 36 berühmtesten Deutschen. Heute wird der Telgter 75 Jahre alt. Harald Norpoth, das Laufwunder aus der Wallfahrtsstadt.

Seine einmalige Sportkarriere begann 1957 beim siegreichen 1000-Meter-Lauf im Jugendstadion. Danach sammelte er die Deutschen Meistertitel wie andere Autogramme: erst bei der Jugend, dann bei den Senioren, zwölf Jahre lang – von 1961 bis 1973 – nahm er für den DLV an 50 Länderwettkämpfen teil, errang in dieser Zeit 36 Deutsche Meistertitel, brach einen Europa- und Weltrekord nach dem anderen, trat bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio an und wurde mit seinem legendären 5000-Meter-Lauf und der Silbermedaille weltberühmt.

Es folgten die Olympischen Spiele in Mexiko (1500 Meter/4. Platz) und München 1972 (5000 Meter/6. Platz). Als er mit 31 Jahren beim 50. Länderkampf 1973 in München gegen die USA beim 5000 Meter Lauf im Zieleinlauf auf die Anzeigetafel las „Sieg und neuer deutscher Rekord“ stand für ihn fest: „Heute ist meine Läuferkarriere zu Ende.“

Diesen Entschluss hat er nie bereut. „Denn es ist ein Segen, zu erkennen, wann der Höhepunkt erreicht ist und es Zeit wird, abzutreten.“ Viele Ehrungen hat er erhalten: Bundesverdienstorden, Ehrungen auf nationaler und internationaler Ebene gehören dazu.

Zwischen seinen Europa- und Weltrekordläufen suchte Harald Norpoth immer wieder schnell den Weg zurück nach Telgte. Dort streifte er sehr oft wenige Stunden nach einem erfolgreichen Lauf das Trikot der ersten Mannschaft der DJK Telgte über. Viele Jahre lang war er während seiner Bilderbuchkarriere als Langstreckenläufer Spielertrainer bei der DJK Telgte. Er spielte in Prominentenmannschaften oft an der Seite von Franz Beckenbauer und wurde trainiert von Sepp Herberger.

Dieser war es auch, der ihn antrieb, die Fußball-Lehrerlizenz zu erwerben. Seit 1986 hat er diese. Von 1971 bis 2002 war er Sportlehrer an der Bundeswehr-Sportschule in Warendorf. Harald Norpoth genießt das Leben mit der Familie und mit Freunden. Der Marktplatz ist sein Mittelpunkt, er fährt viel mit dem Fahrrad und hält sich so fit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5092634?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker