SV Ems Westbevern
Ein grüner Platz für alle Fälle

Westbevern -

8140 Quadratmeter sattes Grün statt roter Asche gibt es ab sofort in Westbevern für den SV Ems.

Donnerstag, 24.08.2017, 17:08 Uhr

Dass der Rasen gut angegangen ist, davon konnten sich die Anwesenden bei einer Probe überzeugen.
Dass der Rasen gut angegangen ist, davon konnten sich die Anwesenden bei einer Probe überzeugen. Foto: Niemann

8140 Quadratmeter sattes Grün statt roter Asche sorgten bei der offiziellen Einweihung für Erstaunen, Freude und Genugtuung. Seit wenigen Tagen hat der Sportverein Ems Westbevern einen dritten Rasenplatz auf der Sportanlage in Vadrup.

Es war fast schon ein historischer Moment, als Gastgeber, Gäste, Trainer und Aktive auf dem grünen Areal standen, das vor vier Monaten noch eine Ascheplatz war. 1100 Tonnen Material wurden in verschiedenen Schichten auf die bestehende Fläche des Ascheplatzes aufgetragen und bilden nun eine 12 bis 14 Zentimeter dicke Deckschicht, aus der mittlerweile eine homogene Rasenfläche geworden ist. Das Projekt ist in der Region einmalig.

„Das ist ein toller Tag für uns. Wir können stolz darauf sein“, so Bernd Hugenroth, Vorsitzender des Sportvereins Ems, der Bürgermeister Wolfgang Pieper , Bernhard Fischer von der ausführenden Firma sowie weitere Gäste willkommen hieß. Hugenroth betonte, dass das Zusammenspiel zwischen dem Sportverein und der Stadt Telgte, die für diese Maßnahme 128 000 Euro, verteilt auf mehrere Jahre, bereitstellt, sowie der Firma sehr gut gewesen sei.

Bürgermeister Wolfgang Pieper stellte das Projekt als kreative Lösung heraus. Es biete nun deutlich bessere Voraussetzungen für die verschiedenen Mannschaften.

Viel Wasser und eine regelmäßige Pflege sollen dafür sorgen, dass die Fläche schön grün und gut bespielbar bleibt. Auch bei diesem Thema arbeiten Verein und Kommune Hand in Hand.

Tipps hatte Bernhard Fischer von aus ausführenden Firma auch für die Trainer. Wichtig sei das variable Üben auf der Fläche. Trainieren sollen die Akteure in Turnschuhen.

Und er versprach: „Die Durchlässigkeit der Deckschicht ist selbst bei Starkregen gewährleistet, sodass auch dann trainiert oder gespielt werden kann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5099150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker