Gnadenbild blieb wegen Sturmböen in der Kapelle
Ungewöhnlicher Wallfahrtsabschluss

Telgte -

Mit einem Festgottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession – allerdings beides ohne des Gnadenbild – wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen.

Sonntag, 29.10.2017, 10:10 Uhr

Ein ungewohntes Bild: Wegen des angekündigten Sturms hatte sich die Gemeindeleitung kurz vor dem Gottesdienst dafür entschieden, das Gnadenbild in der Kapelle zu lassen. Der vorgesehene Platz in der Kirche blieb damit leer.
Ein ungewohntes Bild: Wegen des angekündigten Sturms hatte sich die Gemeindeleitung kurz vor dem Gottesdienst dafür entschieden, das Gnadenbild in der Kapelle zu lassen. Der vorgesehene Platz in der Kirche blieb damit leer. Foto: Große Hüttmann

Der Abschluss der Wallfahrtssaison war in diesem Jahr in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich: Propst Dr. Michael Langenfeld konnte wegen eines mehrtägigen Krankenhausaufenthaltes nicht teilnehmen, und die angekündigten Sturmböen samt Regen sorgten dafür, dass das Wallfahrtsbild sicherheitshalber in der Kapelle blieb.

Wallfahrtsabschluss in Telgte

1/11
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann
  • Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Lichterprozession wurde die Wallfahrtszeit in Telgte beschlossen. Foto: Große Hüttmann

Erst kurz vor Beginn des Gottesdienstes hatten die Verantwortlichen diese Entscheidung getroffen. Allerdings: Eine Lichterprozession fand im Anschluss an die Messe trotz des Regens und einiger kräftiger Windböen statt – jedoch führte der Weg nur über die Kapellenstraße, die Münsterstraße und dann über die Mühlenstraße wieder zurück zur Kapelle, wo es den Schlusssegen gab.

Als Gast konnte Pfarrer Peter Drenker , der für den erkrankten Propst den Wallfahrtsabschluss leitete, Prior Abraham Fischer aus der Abtei Königsmünster in Meschede begrüßen. Der Ordensmann würdigte in seiner Predigt die besondere Bedeutung des Gnadenbildes. Alles Leid der Welt sei in der Pietà künstlerisch abgebildet und werde so gleichsam vor Gott gebracht. Gerade für die Telgter sei das Vesperbild mit seiner besonderen Ausdruckskraft vielfach nicht nur ein wichtiger Anlaufpunkt, sondern zugleich oft mit vielen persönlichen Hoffnungen und Erfahrungen verknüpft.

Ganz ähnlich waren die Worte von Pfarrer Drenker in der Einführung in den Gottesdienst. Er bezeichnete das Gnadenbild als eine Bereicherung für Telgte und vor allem die Kirchengemeinde.

Für die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes sorgte der Propsteichor unter der Leitung von Michael Schmitt.

Übrigens: Wegen des Krankenhausaufenthalts von Propst Dr. Michael Langenfeld besteht nach Angaben der Kirchengemeinde kein Grund zur Sorge. Aller Voraussicht nach soll der Seelsorger bereits heute wieder entlassen werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5252758?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker