Indianerspielplatz
Wasserpumpe ist der Renner

Telgte -

Offiziell eröffnet worden ist am Freitagnachmittag der Indianerspielplatz im Baugebiet Telgte-Südost.

Samstag, 25.11.2017, 12:11 Uhr

Das Wasserspielgerät mit Pumpe wurde von den Mädchen und Jungen gleich in Beschlag genommen.
Das Wasserspielgerät mit Pumpe wurde von den Mädchen und Jungen gleich in Beschlag genommen. Foto: Flockert

Die Wasserpumpe und der Matschbereich waren schon vor der offiziellen Eröffnung des Indianerspielplatzes im Baugebiet Telgte-Südost der große Renner. Kräftig wurde gepumpt. Die Eltern konnten am Freitagnachmittag froh sein, wenn sie ihren lieben Kleinen Matschhosen angezogen hatten.

Doch der dritte Spielplatz im Baugebiet – unweit der Kita Feuerbachstraße gelegen – hat noch weit mehr zu bieten. Beim Thema Indianer darf natürlich ein Tipi aus Weidenästen nicht fehlen. Verschiedene Symbole und Figuren – beispielsweise auf den Schaukelpfosten – erinnern an die Ureinwohner Nordamerikas. Auch mit der Bepflanzung mit Kiefern soll ein wenig die Heimatlandschaft der Sioux und Apachen nachempfunden werden.

Entstanden ist der Spielplatz unter der Regie der GGM Immobiliengesellschaft, die das Baugebiet erschlossen hat. Neben den klassischen Spielgeräten wie Schaukel und Rutsche gibt es im hinteren Bereich eine große Fläche, auf der die Kinder „in die Natur hineinspielen“ können, wie es Jan Schiffer von der GGM formulierte. Dort wurden auch mehrere imposante, rund 80 Jahre alte Weiden gepflanzt, die nun nur noch angehen müssen.

„Die Indianer sind Freunde der wenigen Worte“, sagte Bürgermeister Wolfgang Pieper bei der Eröffnung, zu der auch viele Eltern gekommen waren. „Aber schön, dass der Spielplatz jetzt fertig ist. Telgte hat sich schon immer einen Wasserspielplatz gewünscht.“

Bürgermeister und GGM-Vertreter vergaßen nicht zu erwähnen, dass die Stadtwerke ETO das Wasserspielgerät gesponsert haben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5310333?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker