Bildungsmesse
„Geballt, kompakt, einfach gut“

Telgte -

Großen Anklang fand die gemeinsame Bildungsmesse von Sekundar-, Haupt- und Realschule.

Dienstag, 05.12.2017, 15:12 Uhr

Viele interessierten Schüler waren – teils mit ihren Eltern – zur Bildungsmesse 2017 gekommen.
Viele interessierten Schüler waren – teils mit ihren Eltern – zur Bildungsmesse 2017 gekommen.

„Geballt, kompakt, einfach gut“, so das Fazit eines Elternpaares beim Verlassen der Bildungsmesse 2017. Den neunten Klassen der Sekundarschule und den zehnten Klassen der Haupt- und Realschule bot es am Montag auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, sich über schulischen Wege nach der Sekundarstufe I zu informieren.

Eine mittlerweile langjährige Tradition der auslaufenden Haupt- und Realschule soll auch in den kommenden Jahren von der Sekundarschule weitergeführt werden, die in diesem Jahr erstmalig an dieser Bildungsmesse teilnahm.

Das Spektrum aller schulischen Bildungsgänge wurde den Eltern und Schülern von Vertretern der einzelnen Bildungseinrichtungen des Kreises Warendorf und der Stadt Münster an „Bildungsständen“ vorgestellt. Auch Fragen zu aktuellen Berufswünschen beantwortete die Agentur für Arbeit (Ahlen) vor Ort. Das „Telgter Modell“ – ein vielfältiges Angebot an Praktikums- und Ausbildungsplätzen in Telgte – stellten Magdalena und Dirk Münstermann, Kooperationspartner der Schulen, den Schülern und deren Erziehungsberechtigten vor.

Teilnehmende Einrichtungen an diesem Abend waren die Agentur für Arbeit des Kreises Warendorf, die Adolf-Kolping-Schule, die Anne-Frank-Schule, die Hans-Böckler-Schule, die Hildegardisschule, die Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Schule, allesamt Berufskollegs in Münster, die Timmermeisterschule aus Münster, das ESPA-Berufskolleg der evangelischen sozialpädagogischen Ausbildungsstätte Münster, das Paul-Spiegelberg-Berufskolleg aus Warendorf, das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte sowie das „Telgter Modell“.

„Ich habe gar nicht gewusst, dass es so viele verschiedene Schularten nach der Sekundarschulzeit gibt.“ „Jetzt weiß ich, dass ich mich in Mathe noch mehr anstrengen muss, wenn ich eine Lehrstelle in meinem Traumberuf bekommen will“, waren nur einige Kommentare von Teilnehmern, die sich mehr als zufrieden nach dem Besuch der Bildungsmesse auf den Heimweg machten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5336166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker