Weihnachtskonzerte
Voller Leidenschaft und Freude

Telgte/Ostbevern -

Zwei gemeinsame Weihnachtskonzerte geben der Gospelchor St. Marien und die Skysingers St. Ambrosius.

Dienstag, 05.12.2017, 17:12 Uhr

In vielen Übungsstunden – wie hier im Saal des St. Rochus-Hospitals in Telgte – bereiten sich der Gospelchor St. Marien Telgte und die Skysingers aus Ostbevern auf die beiden Konzerte am 9. und 10. Dezember vor. Wollen für einen Hörgenuss sorgen: Chorleiter Stephan Hinssen und Kirchenmusiker Burkhard Orthaus (r.).
In vielen Übungsstunden – wie hier im Saal des St. Rochus-Hospitals in Telgte – bereiten sich der Gospelchor St. Marien Telgte und die Skysingers aus Ostbevern auf die beiden Konzerte am 9. und 10. Dezember vor. Wollen für einen Hörgenuss sorgen: Chorleiter Stephan Hinssen und Kirchenmusiker Burkhard Orthaus (r.). Foto: Pohlkamp

Eine musikalische Herausforderung für 110 Sänger wird das erste gemeinsame vorweihnachtliche Konzert des Gospelchores St. Marien Telgte und der Skysingers aus Ostbevern sein, wenn diese am Samstag, 9. Dezember, um 20 Uhr in der Wallfahrtskirche St. Clemens Telgte und am Sonntag, 10. Dezember um 17 Uhr in der St.-Ambrosius-Kirche, auftreten. „Zweifellos ein musikalisches Leckerbissen“, kündigen die beiden Chorleiter Stephan Hinssen und Kirchenmusiker Burkhard Orthaus an.

Weihnachtliche Musik von John Rutter mit dem Titel „The very best time of year“ oder die wunderbarste Zeit ist nah, spiegelt sich in der Vorbereitung der Chöre auf das erstmalige gemeinsame Singen wider.

Den Stein des Anstoßes zu diesem gemeinsamen Chorauftritt gab es beim „Flash Mob“ 2015 auf dem Marktplatz in Telgte anlässlich des Weltgospeltages. „Dieser spontane Gesang damals hat uns so begeistert, dass wir beschlossen, unsere beiden Chöre zusammen auftreten zu lassen. Dass es zwei Jahre gedauert hat, bis wir unser Projekt umsetzen konnten, lag daran, dass uns die Zeit fehlte,“ so die beiden Chorleiter beim abschließenden großen gemeinsamen ganztägigen Proben im großen Saal des Rochus-Hospitals. Nach diesem intensiven Einstimmen ziehen die beiden Chorleiter eine sehr gute Bilanz: „Leidenschaft und Freude kennzeichnen die Zusammenarbeit, und die Freude springt über.“

Für das Konzertprogramm am 9. und am 10. Dezember, das fast ausnahmslos aus Stücken von John Rutter besteht, bereiten sich die beiden Chöre seit einem halben Jahr vor. Rutter, der in Cambridge Musik studierte, war dort auch bis 1979 Musikdirektor. Er gilt gegenwärtig als einer der populärsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik.

Seit vier Wochen wird im Wechsel in Telgte und in Ostbevern geübt – das alles bislang ohne Orchester. Am 8. Dezember ist die Generalprobe mit dem Kourion-Orchester aus Münster geplant. Am Samstag und Sonntag danach folgen die großen Auftritte von zwei Chören und dem Kourion-Orchester.

Dieses Orchester ist nach der antiken zypriotischen Ruinenstadt mit ihrem berühmten Theater benannt und gilt als eines der meist beschäftigten freien Orchester in der Kulturszene Deutschlands.

„Wir sind total begeistert, wie sich alle Sängerinnen und Sänger bei den Proben einbringen und freuen uns, gemeinsam mit einem so bekannten Orchester gleich zwei vorweihnachtliche Konzerte zu geben“, so die Chorleiter Stephan Hinssen und Burkhard Orthaus. „Wir werden übrigens beide Konzerte gemeinsam dirigieren,“ freuen sie sich bereits auf eine weitere Premiere.

Die Besucher dürfen sich am Samstag, 9. Dezember, um 20 Uhr in der Clemens-Kirche in Telgte, und am Sonntag, 10. Dezember um 17 Uhr in der Ambrosius-Kirche Ostbevern auf ein außergewöhnliches Konzerterlebnis freuen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5336167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker