Vorverkauf läuft
Ein eigenes Westbevern-Musical

Westbevern -

Die Vorbereitungen für das Westbevern-Musical laufen auf Hochtouren. Tickets können aber schon erstanden werden.

Mittwoch, 06.12.2017, 16:12 Uhr

Intensiv wird in der alten Grundschule in Vadrup das Westbevern-Musical geprobt. Bis der erste Vorhang fällt, gibt es aber noch eine Menge zu tun.
Intensiv wird in der alten Grundschule in Vadrup das Westbevern-Musical geprobt. Bis der erste Vorhang fällt, gibt es aber noch eine Menge zu tun. Foto: Jäger

Die Picknickdecke liegt auf dem harten Fußboden, der Teebecher macht einen auf Weinflasche und ein umgefallener Barhocker ersetzt ein kaputtes Fahrrad – so geschehen bei einer typischen Westbevern-Musical-Probe in der Aula der alten Grundschule Vadrup. Auch wenn die Requisiten noch ein wenig improvisiert daherkommen, es herrscht jeden Samstagmorgen beste Theaterstimmung. Texte werden gesprochen, Szenen erarbeitet, Emotionen abgerufen – und es wird gelacht, geklatscht und manchmal auch geflucht.

Am 16. Und 17. März werden die Darsteller in der Vadruper Mehrzweckhalle mit dem eigens geschriebenen Stück „Model im Matsch“ auf der Bühne stehen. Der Kartenvorverkauf ist jetzt gestartet. Tickets gibt es ab sofort bei Tourismus + Kultur Telgte. Und damit alle Westbeverner bequem an Karten kommen können, werden am Projekt beteiligte Schauspieler, Musiker und Organisatoren auf dem Vadruper Weihnachtsmarkt hinter einem eigenen Verkaufsstand stehen. Weitere Verkaufsstellen vor Ort werden noch bekannt gegeben.

„Viele Westbeverner fiebern richtig mit und freuen sich schon sehr“, so die Organisatoren Louisa Sommer, René Heitmann , Harald Berger und Katrin Jäger. „Wir uns aber auch“, fügen sie lachend hinzu.

Doch bevor sich der Premierenvorhang im nächsten Jahr öffnet, muss noch viel geackert, geplant und organisiert werden. Dass das Vorhaben, ein Musical komplett „Made in Westbevern“ auf die Bühne zu bringen, kein leichtes sein wird, habe jeder von Beginn an gewusst. Doch dass Regisseur und Komponist Harald Berger inzwischen durch seine hervorragende Arbeit als Chorleiter eine zweite Mammutaufgabe zu meistern hat – sein Junger Chor aus Münster kämpft um den Titel „Bester Chor des Westens“ – war genauso wenig vorherzusehen, wie der Ausstieg eines Hauptdarstellers. Doch Berger knapst, wann immer es geht, Zeit zum Komponieren ab, ein neuer Wunsch-Hauptdarsteller ist auch gefunden. Es kann also weitergehen.

Auch das Orchester hat bereits geprobt, die ersten Noten und Songs sind eingespielt. René Heitmann obliegt die kniffelige Aufgabe, aus den Einzelmusikern ein Ensemble zu formen. Dennoch, oder gerade deshalb, verlieren alle Beteiligten ihr großes Ziel nicht aus den Augen: ein eigenes Westbevern-Musical mit. Das werde ein einmaliges Erlebnis sein, sowohl für die Schauspieler, die Musiker als auch für das Publikum, schreiben die Organisatoren. Also heißt es in den nächsten Wochen wieder: Texte lernen, Noten lernen, lachen, klatschen und manchmal, aber nur manchmal, auch fluchen.

► Tickets zum Preis von zehn Euro gibt es bei Tourismus + Kultur in Telgte sowie beim Vadruper Weihnachtsmarkt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5340817?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker