Kolpingsfamilie Telgte
„Tun Sie das Schöne“

Telgte -

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Clemenskirche feierte die Kolpingsfamilie ihren Gedenktag zur Erinnerung an den Gesellenvater.

Sonntag, 10.12.2017, 18:12 Uhr

Anlässlich des Kolping-Gedenktages wurden langjährige Mitglieder geehrt (v.l.): Propst Dr. Michael Langenfeld, Theodor Remmer, Bernhard Hewing, Heinz Decker, Heiner Harenbrock, Horst Ebert und Heribert Museler.
Anlässlich des Kolping-Gedenktages wurden langjährige Mitglieder geehrt (v.l.): Propst Dr. Michael Langenfeld, Theodor Remmer, Bernhard Hewing, Heinz Decker, Heiner Harenbrock, Horst Ebert und Heribert Museler. Foto: Pohlkamp

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Clemenskirche feierte die Kolpingsfamilie ihren Gedenktag zur Erinnerung an den Gesellenvater. Nach der Eucharistiefeier setzten die Mitglieder ihr Fest im Pfarrzentrum St. Clemens fort. Dort freute sich Bernhard Hewing , zweiter Vorsitzender des Vereins, über viele Anwesende.

In seinem Grußwort rief er die Bedeutung des Kolping-Gedenktages in Erinnerung. Das Leben und Wirken des am 4. Dezember 1865 verstorbenen katholischen Priesters und Sozialreformers Adolph Kolping habe auch in der Gegenwart noch Bedeutung für viele Menschen.

Propst Dr. Michael Langenfeld wies auf den Sinn der Adventszeit hin, in der die Menschen Raum geben sollten: einerseits anderen Menschen zu helfen, sie in schwierigen Zeiten zu unterstützen und sich ihnen zuzuwenden. Hierfür gebe es viele Möglichkeiten. „Andererseits“, so der Propst, „sollen die Menschen Raum auch sich selbst geben. Tun Sie auch das Schöne und lassen sich nicht fremd bestimmen.“

Bedauerlich fand Bernhard Hewing, dass er kein neues Mitglied begrüßen konnte. 120 Aktive profitieren von der Gemeinschaft. Hierzu gehören langjährige Mitglieder, die Bernhard Hewing und Propst Dr. Michael Langenfeld auszeichneten: Horst Ebert, Heiner Harenbrock und Helmut Hobeling wurden für 50 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Heribert Museler ist seit 60 Jahren dabei. Und für 65-jährige Mitgliedschaft erhielten Heinz Decker, Theodor Remmer und Reinhold Tewes als Dank und Anerkennung jeweils eine Urkunde überreicht. Für sie hatte Bernhard Hewing ganz persönliche Worte gefunden. Das Vorstandsmitglied sagte: „Alle vereint: Sie haben das Wirken der Kolpingsfamilie Telgte wesentlich mitgeprägt.“

Gemeinsame Unternehmungen kündigte der Vorstand für das neue Jahr an: Am Samstag, 6. Januar, gibt es die Winterwanderung. Das Josefsfest wird verbunden mit der Jahreshauptversammlung am 5. Mai. Den Kreuzweg geht die Kolpingsfamilie am Montag, 26. März, und den Kolping-Gebetsruf gibt es am Dienstag, 23. Mai.

Einen ganz besonderen Dank richtete Bernhard Hewing an die Kolpingsöhne, die ihn bei der handwerklichen Arbeit und Produktion von Weihnachtsschmuck aus Holz unterstützt haben. Der so gestaltete Schmuck wurde für den Loburger Adventsbasar und für Lepra-Basar im Pfarrzentrum angefertigt. Der Erlös ist erneut für einen guten Zweck bestimmt.

Mit einem Grünkohlessen und gemeinsamen Gesprächen ließ die Kolpingsfamilie ihren Tag ausklingen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5349226?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker