Tiefbauarbeiten in der Altstadt
Bagger beenden die Winterruhe

Telgte -

Die Tiefbauarbeiten rund um den Marktplatz sind nach der Winterpause wieder aufgenommen worden. Einen Wechsel gibt es in der Projektleitung.

Mittwoch, 10.01.2018, 18:01 Uhr

Abschied nehmen hieß es am Mittwoch für Projektleiterin Heike Sievers. Die Verwaltungsmitarbeiterin wird die Tiefbaumaßnahme rund um den Markt nicht weiter begleiten, sie wechselt nach Beckum.
Abschied nehmen hieß es am Mittwoch für Projektleiterin Heike Sievers. Die Verwaltungsmitarbeiterin wird die Tiefbaumaßnahme rund um den Markt nicht weiter begleiten, sie wechselt nach Beckum. Foto: Große Hüttmann

Mit der Winterruhe in der Altstadt ist es vorbei: Denn seit Mittwochmorgen laufen die Tiefbauarbeiten rund um den Marktplatz wieder auf Hochtouren. Ein Bagger begann damit, einen Teil des Kleinpflasters auf der Kapellenstraße vor dem Krippenmuseum aufzunehmen. Denn in zwei Bauabschnitten soll zuerst der südliche Gehwegbereich auf der Kapellenstraße geglättet werden, bevor im nächsten Schritt Arbeiten im Bereich der Fahrbahn anstehen.

Danach wollen die Tiefbauer auf dem Marktplatz tätig werden und dort das gesägte Pflaster einbauen. Wie bereits mehrfach berichtet, dient die Maßnahme dazu, die Barrierefreiheit in diesem Teil der Altstadt zu verbessern.

Während die Tiefbauarbeiten rund um den Marktplatz wieder begannen, hieß es für Projektleiterin Heike Sievers Abschied zu nehmen. Denn die Verwaltungsmitarbeiterin wechselt nach Beckum, wo sie eine Führungsaufgabe in der dortigen Stadtverwaltung übernimmt.

Die Arbeiten sollen von dem Wechsel in der Projektleitung unberührt bleiben. Bürgermeister Wolfgang Pieper sagt dazu: „Es ist natürlich nicht ganz einfach, in laufenden Baustellenprozessen die zuständige Mitarbeiterin durch einen Stellenwechsel zu verlieren. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass die Bauarbeiten an Marktplatz und Kapellenstraße so gut zu Ende gebracht werden können, wie sie dank Frau Sievers bisher auch gelaufen sind.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5414584?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker