Vier-Sterne-General a.D. Hans-Lothar Domröse
Aktuelle Herausforderungen der NATO

Telgte -

Zu aktuellen Herausforderungen für die NATO nimmt Vier-Sterne-General a.D. Hans-Lothar Domröse im Bürgerhaus Stellung.

Freitag, 12.01.2018, 15:01 Uhr

Vier-Sterne-General a.D. Hans-Lothar Domröse spricht über die neuen sicherheitspolitische Erfordernisse.
Vier-Sterne-General a.D. Hans-Lothar Domröse spricht über die neuen sicherheitspolitische Erfordernisse. Foto: VHS

Die Volkshochschule lädt am Dienstag, 23. Januar, um 19 Uhr zu einem Vortrag mit dem Vier-Sterne-General a.D. Hans-Lothar Domröse ins Bürgerhaus Telgte ein.

Das Jahr 2014 stehe für eine sicherheitspolitische Zeitenwende, heißt es in der Ankündigung der VHS. Seitdem scheine die Welt aus den Fugen. Der russische Einfall in die Ukraine, die völkerrechtswidrige Annexion der Krim, das schreckliche Morden der Terrororganisation IS in Syrien, im Irak, in Paris, Nizza, Brüssel und Berlin, deren brutale Anschläge über dem Sinai und im Nahen Osten, dazu die großen Flüchtlingsströme aus Afrika, Afghanistan und dem Nahen Osten gäben Anlass zu großer Sorge. Europa hatte zuvor auf wachsende Stabilität und Sicherheit durch tiefere europäische Integration gesetzt. Doch: Es sei anders gekommen. Die Krisen und Kriege nicht weit von Europa entfernt bedrohten direkt und indirekt die Sicherheit Europas. Tiefgreifende Erschütterungen verlangten nach Verlässlichkeit und Vertrauen.

Referent Hans-Lothar Domröse, Jahrgang 1952, trat 1973 in die Bundeswehr ein. Im Laufe seiner zahlreichen militärischen Verwendungen war er unter anderem persönlicher Referent für Außen-/Sicherheits- und Entwicklungspolitik im Bundeskanzleramt in Bonn (1989-1991), Referent im Planungsstab des BMVg in Bonn (1993-1995), Chef des Stabes ISAF in Kabul (Afghanistan) (2008-2009), Kommandierender General des Eurokorps in Straßburg (Frankreich) (2009-2011) sowie Befehlshaber über das Allied Joint Forces Command in Brunssum (Niederlande) (2012-2016). Am 31. März 2016 trat General Domröse in den Ruhestand.

Karten sind zum Preis von sechs Euro an der Abendkasse erhältlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5419782?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker