Goldschmiedemuseum
Edelsteine und der Aberglaube

Telgte -

Edelsteine und Aberglaube sind die Themenschwerpunkte der Neugestaltung des Schaufensters von Gert Salzmanns kleinem Goldschmiedemuseum.

Dienstag, 16.01.2018, 17:01 Uhr

Gert Salzmann zeigt einige der Exponate, die das Schaufenster seines kleinen Museums schmücken.
Gert Salzmann zeigt einige der Exponate, die das Schaufenster seines kleinen Museums schmücken. Foto: Flockert

Jahr für Jahr macht sich Gert Salzmann viele Gedanken, wie er das Schaufenster seines kleinen Museums an der Ritterstraße 7 gestaltet. Ein halbes Jahr hat er daran gearbeitet: Jetzt steht fest, dass das zentrale Thema im Jahr 2018 in seiner Goldschmiedewerkstatt „Aberglauben um Edelsteine im Mittelalter – eine kleine Reise ins 17. Jahrhundert“ lauten soll.

„Es ist irgendwie nachvollziehbar, dass die Fantasie damals keine Grenzen kannte“, sagt Salzmann. „Fassungslos müssen die Menschen beim Anblick von edlen Kristallen gewesen sein, die mit ihrem komplizierten Aufbau von Flächen und Kanten eine große Härte aufwiesen und oft in herrlichen Farben glänzten. Sie mussten einfach übernatürliche Kräfte haben.“ In den Apotheken des Mittelalters sei es gängige Praxis gewesen, Edelsteine als Medikamente zu verwenden.

Gert Salzmann hat extra 13 (!) verschiedene Steine ausgewählt. Um jeden rankt sich eine besondere Geschichte. Wer beispielsweise aus einem Becher aus Malachit trinkt, kann fortan die Sprache der Tiere verstehen. Oder: Wenn ein Reiter einen Türkis bei sich hat, schützt dieser ihn davor, vom Pferd zu fallen. Der Amethyst schützt vor Trunkenheit, der Rubin vor Verletzungen.

Die 13 Steine werden im Schaufenster ausgestellt. Darunter sind auch zwei Bergkristalle von knapp fünf Kilogramm Gewicht und ein Rubin von circa 300 Karat, der allerdings nicht die nötige Schmuckqualität aufweist. Texttafeln beschreiben die vermeintlichen Kräfte. So manches Kuriosum wird dargestellt.

Wer das Museum besichtigen möchte, der kann sich unter ✆ 15 49 anmelden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5430701?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Dreifacher Mordversuch: Autofahrer muss ins Gefängnis
Schwerer Unfall auf der B 67 in Bocholt: Dieses Auto wurde von einem entgegenkommenden Wagen gerammt, dessen Fahrer nach Polizeierkenntnissen unter Alkoholeinfluss stand.
Nachrichten-Ticker