Neuer JVA-Standort
Bürgermeister der Nachbargemeinde Telgte nimmt Stellung

Telgte -

„Die Nähe zu Telgte hat mich nicht wirklich überrascht“, sagte Bürgermeister Wolfgang Pieper in einer ersten Stellungnahme, nachdem der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW den Gefängnisstandort bekanntgegeben hatte, der ganz in der Nähe des Berdel-Flugplatzes liegt. „Der Standort stand schon bei der ersten Runde der Suche mit im Fokus“, betonte Pieper.

Dienstag, 23.01.2018, 20:01 Uhr

 
  Foto: Micha Richter

Für den Standort Telgte sieht Pieper die Entscheidung durchaus positiv. Zum einen hätten Telgter Unternehmen möglicherweise sowohl beim Bau als auch beim späteren Betrieb der Haftanstalt mit 640 Plätzen die Möglichkeit, Aufträge zu übernehmen. Zum anderen sei die JVA ein guter Arbeitgeber, und vielleicht würden sich Bedienstete wegen der Nähe für den Wohnstandort Telgte interessieren.

Auch mit Blick auf das Thema Sicherheit bleibt der Bürgermeister gelassen. „Bislang war das Gefängnis mitten in Münster, auch das war sehr unproblematisch.“ Zudem biete ein solcher Neubau natürlich auch die Chance, den Baukörper sicherheitstechnisch optimal auszugestalten.

Kurz nachdem er von der Entscheidung für die Fläche erfahren hatte, informierte Pieper die Telgter Kommunalpolitiker.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5451693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Unbekannte bringen "Movie Money" in Umlauf
Falschgeld: Unbekannte bringen "Movie Money" in Umlauf
Nachrichten-Ticker