Sachbeschädigungen in Telgte
Rowdys verursachen 30 000 Euro Schaden

Telgte -

Sachschaden in Höhe von 30 000 Euro entstand im Dezember bei Sachbeschädigungen im Telgter Stadtgebiet. Jetzt scheinen die Täter gefasst.

Donnerstag, 15.02.2018, 11:02 Uhr

Die Täter traten auch Autospiegel ab.
Die Täter traten auch Autospiegel ab. Foto: dpa

Im Dezember häuften sich im Telgter Stadtgebiet die Sachbeschädigungen. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 30 000 Euro. Jetzt scheinen die Täter gefasst.

Am 6. Dezember hatten Unbekannte Scheiben eines früheren Verbrauchermarktes am Orkotten mit Steinen eingeworfen. Auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses traten die Täter die Spiegel an mehreren Pkw ab, verbogen Scheibenwischer und rissen Embleme von den Fahrzeugen.

Ein Zeuge hatte zur Tatzeit drei unterschiedlich große, dunkel gekleidete Jugendliche gesehen, die in Richtung Orkotten flüchteten. Bei der Fahndung trafen die Polizeibeamten einen 16-jährigen Tatverdächtigen an.

Verstärkte Kontrollen der Polizeiwache Warendorf und Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass eine Gruppe Jugendlicher für nahezu sämtliche Sachbeschädigungen verantwortlich ist, heißt es im Polizeibericht. In den Vernehmungen räumten die drei Tatverdächtigen im Alter von 14 bis 17 Jahren einige Taten ein. Weitere Delikte konnten ihnen aber nach Auswertung der Spuren zugeordnet werden.

Insgesamt müssen sich die drei Verdächtigen für 20 Straftaten verantworten. Dabei handelt es sich zumeist um Sachbeschädigungen, aber auch um Körperverletzung sowie die Beleidigung eines Polizeibeamten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5525788?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker