Spur des Amokfahrers führt auch nach Telgte
Hallenkomplex durchsucht

Telgte -

Einen Hallenkomplex haben schwer bewaffnete Polizisten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Telgte durchsucht. Das berichten Anlieger.

Montag, 09.04.2018, 20:04 Uhr

Etliche Hallen gibt es rund um den Raestruper Bahnhof. Ein Teil davon wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag durchsucht.
Etliche Hallen gibt es rund um den Raestruper Bahnhof. Ein Teil davon wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag durchsucht. Foto: Große Hüttmann

Nach WN-Informationen haben teils schwer bewaffnete Einsatzkräfte der Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Raes­truper Bahnhof einen Hallenkomplex durchsucht. Die Aktion steht sehr wahrscheinlich in direktem Zusammenhang mit der Amokfahrt in Münster.

Denn der Täter soll angeblich in Telgte eine Halle angemietet haben, um darin unter anderem Fahrzeuge aus seinem Besitz – darunter auch Oldtimer – abzustellen. Ob bei der Aktion etwas gefunden wurde oder nicht, ist noch unklar. Die Polizei hält sich auf Anfrage bedeckt, und spricht lediglich von einer „Kräfteansammlung“ und davon, „dass es für Anwohner keinen Grund zur Beunruhigung gebe“.

Anlieger berichteten indes von einem Großaufgebot von teils schwer bewaffneten Beamten, die in den Hallen und in deren Umfeld etwas gesucht hätten. Auch von einem lauten Knall und dem Einsatz von SEK ist in diesem Zusammenhang immer wieder die Rede.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5649679?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker