Berufserkundungstag in Telgte
Einblicke in die Berufswelt

Telgte -

Die Achtklässler der Sekundarschule und des Gymnasiums bekamen am Berufserkundungstag Einblicke in die Berufswelt.

Donnerstag, 28.06.2018, 17:00 Uhr

Bevor Pia Körner ihre erste Schweißnaht ziehen darf, wird sie von einem Mitarbeiter des Unternehmens Bolle genau eingewiesen. Vertreter der Firma, der Stadt und der Schule schauen dabei zu.
Bevor Pia Körner ihre erste Schweißnaht ziehen darf, wird sie von einem Mitarbeiter des Unternehmens Bolle genau eingewiesen. Vertreter der Firma, der Stadt und der Schule schauen dabei zu. Foto: Große Hüttmann

Pia Körner agiert trotz der ungewohnten Schutzkleidung sehr geschickt. Fast schon routiniert zieht sie eine Schweißnaht an der Kante des Werkstücks entlang. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sagt die Gymnasiastin, als sie wieder die schwere Schutzbrille abgenommen hat. Ines Schweizer, Lehrerin am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium, ist begeistert. „Das hast du klasse gemacht“, lobt die Pädagogin, die an diesem Vormittag zusammen mit ihrer Kollegin von der Sekundarschule, Susanne Velske-Beimesche, eine kleine Gruppe von Jugendlichen besucht, die ihren Berufsfelderkundungstag beim Unternehmen Bolle System- und Modulbau im Kiebitzpohl verbringen.

Dort hatten die Achtklässler nicht nur die Gelegenheit, bei einer Betriebsführung das Unternehmen und die verschiedenen Tätigkeitsfelder näher kennenzulernen, sondern Prokurist Raphael Bruns und Jascha Stammkötter von der Personalabteilung war es ebenfalls ein besonderes Anliegen, dass die Jugendlichen selbst handwerklich tätig werden können. „So haben sie die Möglichkeit, ein wenig davon zu erfahren, was bei uns in der Produktion alles gemacht wird“, sagte Bruns.

140 Mitarbeiter hat das Telgter Unternehmen aktuell, das mit dem Container- und dem Modulbau zwei Standbeine hat. „Und wir wachsen stetig weiter“, sagte Bruns. Angesichts voller Auftragsbücher habe sich die Unternehmensleitung sogar entschlossen, in der nächsten Zeit im Zweischichtbetrieb zu arbeiten.

Die Berufsfelder bei Bolle sind vielfältig. „Eigentlich ist bei uns alles vertreten, was man aus dem klassischen Bausektor kennt“, sagt Bruns – vom Handwerker bis zum Ingenieur oder Architekten.

Da das Telgter Unternehmen Nachwuchskräfte aus der Region für eine Zusammenarbeit begeistern will, waren Vertreter von Bolle bereits bei der Jobmesse in Münster vertreten. Beim Berufsfelderkundungstag der Sekundarschule und des Gymnasiums sagte die Firma ebenfalls zu.

Während am Dienstag bereits die Achtklässler der Sekundarschule Unternehmensluft schnuppern durften, waren am Donnerstag die Gymnasiasten an der Reihe. Julian Volbracht etwa macht das Ganze großen Spaß. „Es ist spannend, einmal hinter die Kulissen eines Unternehmens zu schauen“, resümiert er seinen Tag.

Die beiden weiterführenden Schulen haben das Angebot zusammen mit Wirtschaftsförderer Andreas Bäumer organisiert. 41 Betriebe machten mit und öffneten ihre Türen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5858335?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Zwei Tote nach Angriff in Straßburg
Sicherheitskräfte haben den Straßburger Weihnachtsmarkt nach dem Angriff abgeriegelt.
Nachrichten-Ticker