Haushalt der Stadt Telgte
Sprudelnde Gewerbesteuern

Telgte -

Die sprudelnden Gewerbesteuereinnahmen haben dazu geführt, dass aus einem für den Etat 2017 prognostizierten Minus ein dickes Plus geworden ist. Auch für 2018 sieht es mehr als nur gut aus.

Samstag, 14.07.2018, 09:42 Uhr

Die Gewerbesteuereinnahmen strudeln derzeit in ungeahntem Ausmaß. Das sorgte auch dafür, dass der städtische Haushalt 2017 mit einem Plus abgeschlossen werden konnte.
Die Gewerbesteuereinnahmen strudeln derzeit in ungeahntem Ausmaß. Das sorgte auch dafür, dass der städtische Haushalt 2017 mit einem Plus abgeschlossen werden konnte. Foto: Anne Alichmann

 Die Haushalte von Städten und Gemeinden landen oft in den roten Zahlen. So sollte es eigentlich im Jahr 2017 auch in Telgte sein. Doch die sprudelnden Gewerbesteuereinnahmen haben dazu geführt, dass aus einem veranschlagten Minus ein dickes Plus geworden ist. „Wir haben 4,3 Millionen Euro mehr eingenommen als eigentlich geplant“, berichtete Stephan Herzig, Fachbereichsleiter Steuerung/Zentrale Dienste, in der Ratssitzung am Donnerstag. Anstatt des erwarteten Defizits von 2,8 Millionen Euro stehe nun ein Plus von 1,4 Millionen Euro zu Buche.

Der Überschuss solle nun der allgemeinen Rücklage zugeführt werden, die statt, wie eigentlich erwartet, zu schrumpfen wieder anwächst. „Es ist gut, dass wir die Ausgleichsrücklage wieder aufbauen. Wir müssen immer die Investitionen in den nächsten Jahren in unserer sich entwickelnden Stadt im Auge haben“, betonte Bürgermeister Wolfgang Pieper.

Marian Husmann (Grüne) regte an, den Überschuss zum Schuldenabbau zu nutzen. Schließlich schiebe die Stadt einen Schuldenberg von rund 20 Millionen Euro vor sich her.

„Und es geht gut weiter“, stellte Herzig mit Blick auf die Etatentwicklung im laufenden Jahr fest. Erwartet werde ein neuer Rekord bei den Gewerbesteuereinnahmen. Rund zwölf Millionen Euro sind jetzt prognostiziert. Das sind 3,4 Millionen mehr als veranschlagt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5905569?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Rotphasen sorgen für lange Staus – und für Unmut
An den beiden innerstädtischen Bahnübergängen bilden sich im Tagesverlauf immer wieder lange Staus, wenn die Ampeln Rot zeigen.
Nachrichten-Ticker