hygi.de in Telgte
18 neue Auszubildende

Telgte -

18 neue Auszubildende hat der Online-Versandhändler hygi.de begrüßt.

Freitag, 03.08.2018, 13:34 Uhr

Die 18 neuen Auszubildenden wurden von den Geschäftsführern Christian Bleser und Daniel Bleser begrüßt. Zu dem ersten Kennenlernen waren auch die Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr gekommen.
Die 18 neuen Auszubildenden wurden von den Geschäftsführern Christian Bleser und Daniel Bleser begrüßt. Zu dem ersten Kennenlernen waren auch die Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr gekommen. Foto: hygi.de

Mit einem Willkommensfrühstück im Gasthus Lauheide wurden die neuen Auszubildenden von hygi.de von den Geschäftsführern Christian Bleser und Daniel Bleser begrüßt. Insgesamt trafen dort alle 35 Auszubildende – vom ersten bis zum dritten Lehrjahr – in lockerer Atmosphäre zusammen.

Am Donnerstag begann der erste richtige Arbeitsalltag im Telgter Online-Shop. Die 18 neuen Auszubildenden starten in das eigentliche Berufsleben in den Bereichen Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, Informatikkaufmann/-frau, Fachkraft für Lagerlogistik.

Besonders erfreut ist Personalleiter Roman Kröger darüber, dass der von der Industrie- und Handelskammer zum 1. August dieses Jahres neu erschaffene Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce mit sechs Auszubildenden besetzt werden konnte.

Hygi.de ist somit eines der ersten Unternehmen, die diesen neuen Ausbildungsberuf anbieten, und stolz sich so in die Reihe der größten Multi-Channel- und Online-Händler einreihen zu können. Der neue Ausbildungsberuf ist exakt auf das digitale Geschäftsmodell des Online-Shops ausgerichtet. Die Auszubildenden würden so bestens auf die Zukunft des digitalen Handels vorbereitet, heißt es in der hygi-Pressemitteilung.

Während der Ausbildung rotieren die Azubis durch alle Abteilungen und erhalten einen umfassenden Einblick in alle Fachbereiche.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5948912?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker