Kartenspieler aufgepasst!
Zwei Doppelkopfturniere warten

Westbevern -

In Westbevern wird es im November zwei öffentliche Turniere geben, die bereits eine lange Tradition haben und stets auch einen guten Zuspruch finden.

Dienstag, 02.10.2018, 11:46 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.10.2018, 11:46 Uhr
Bald bricht wieder die Zeit der Doppelkopfturniere an. Auch in Westbevern ist es soweit.
Bald bricht wieder die Zeit der Doppelkopfturniere an. Auch in Westbevern ist es soweit. Foto: Niemann

Die Herbstzeit ist auch die Hochzeit der Doppelkopfspieler. Die vielen Freunde des Kartenkloppens stehen bereits in der Startlöchern, sichten bereits die Termine, um demnächst von einem zum nächsten Doppelkopf-Turnier zu fahren. Auch in Westbevern wird es im November zwei öffentliche Turniere geben, die bereits eine lange Tradition haben und stets auch einen guten Zuspruch finden.

Am Allerheiligen, 1. November, findet im Sportheim des SV Ems Westbevern die erste Veranstaltung statt. Der Doko-Club „Ems“ ist Veranstalter und tritt damit in die Fußstapfen des Vadruper Schützenvereins, der das Turnier viele Jahre in seinem Programm hatte, nun aber nicht mehr ausrichten möchte.

Der Doko-Club „Ems“ mit seinen Mitgliedern Heinrich Bergmann, Hermann-Josef Schulze Hobbeling, Siegfried Steltenkötter, Peter Stimberg und Heinrich Venne­frohne, der seit vier Jahrzehnten besteht, hat sich gleich bereiterklärt, für eine Fortsetzung des Doppelkopfturniers zu sorgen.

Am Totensonntag, 25. November, ist der Sportverein Ems Veranstalter der bereits 30. Doko-Veranstaltung – ebenfalls im Sportheim. Beginn der beiden Turnieren ist jeweils um 17 Uhr.

Die Rahmenbedingungen bleiben unverändert. Der Sieger erhält 130 Euro, der Zweite 80 Euro und der Dritte 40 Euro. Hinzu kommen Sachpreise.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6094372?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker